VASAS FLORA OCH FAUNA – Strandgut

Das ist wohl mit das Seltsamste, Kurioseste und irgendwie auch Coolste, das ich je gehört habe. Das Trio mit dem märchenhaft klingenden Namen VANAS FLORA OCH FAUNA stammt aus Österbotten in Finnland, wo man vordringlich schwedisch spricht, und sie veröffentlichen Musik in deutscher Sprache. Nun gut, über Letzteres lässt sich vortrefflich streiten, klingen die Worte, die die Band gewählt hat, eher nach einer frühen Version von Google Translate (“Eigenheimhaus”). Hinzu kommt der (ehrlich gesagt wunderschöne) schwedisch-finnische Akzent in den Singstimmen, so klingt “Strandgut” ein bisschen wie aus der Zeit gefallen, eine romantische Reminiszenz an vergangene Tage. Denn größtenteils ist die Musik dieses Albums wirklich zart-romantisch, ab und zu durchmischt mit einer schönen Prise Melancholie. Manchmal ein wenig zu schlageresk, zu süßlich-rein für meinen Geschmack, aber über den lässt sich ja wiederum auch streiten. In jedem Fall ist “Strandgut” es wert, gehört zu werden, vielleicht nicht in erster Linie aufgrund der Musik, aber mit Sicherheit aufgrund der spannenden Geschichte und der interessanten Umsetzung einer durchaus verrückt klingenden Idee. Wie ich schon sagte: Seltsam, kurios und irgendwie auch cool.

Bewertung: 6/10

Veröffentlichungsdatum: 19.11.2018

Über Simon-Dominik Otte 748 Artikel
Mensch. Musiker (#Nullmorphem). Schauspieler (#BUSC). Rezensent (#blueprintfanzine). Come on, @effzeh! AFP-Fan. (#Amandapalmer). Lehrer. Und überhaupt. Und so.