V.A. – Red Scare Industries (15 years of tears & beers)

Wenn man Plattenfirmen wie Epitaph, Fat Wreck, Vagrant oder Hopeless Records als Erstligisten unter den amerikanischen Pop-Punk-Labels bezeichnen würde, dann müsste man Red Scare Industries objektiv betrachtet wohl im Grenzbereich zwischen der zweiten und dritten Spielklasse verorten. Denn große Bandnamen sucht man in ihrer Release-Historie weitestgehend vergeblich, sieht man mal von einigen Ausreißern wie THE MENZINGERS, NOTHINGTON oder TEENAGE BOTTLEROCKET ab. Nichtsdestotrotz kann das Label aus Chicago mittlerweile auf eine 15jährige Geschichte zurückblicken und veröffentlicht zu diesem Anlass eine Compilation, die gerade deswegen Spaß macht, weil sie nicht einfach Songs der „üblichen Verdächtigen“ bereithält, sondern einem Bands ans Herz legt, von deren Existenz man ansonsten möglicherweise niemals Notiz genommen hätte. Okay, BROADWAY CALLS oder THE BOMBPOPS dürften dem Punkrock-affinen Hörer sicherlich ein Begriff sein, aber wie sieht es beispielsweise mit Formationen wie THE COPYRIGHTS, RAMONA, THE LIPPIES oder TIGHTWIRE aus? Die kennt hierzulande kaum einer, liefern aber grundsolide Songs ab, bei denen auf einen Genre-typischen Hochglanzschliff erfreulicherweise verzichtet wurde. Insofern ist diese Zusammenstellung mit ihren 15 exklusiven (!) Songs so etwas wie eine spannende Entdeckungsreise zum amerikanischen Pop-Punk in seiner basisnahen Form. Gibt’s im Gegensatz zu den meisten anderen Label-Samplern übrigens auch auf Vinyl!

Bewertung: 7/10

Veröffentlichungsdatum: 27.09.2019