UNCLE ACID & THE DEADBEATS – Wasteland

Eine Speerspitze des Retro-Rocks kehrt zurück! Fast drei Jahre nach „The night creeper“ liegt mit „Wasteland“ nun die neue LP von UNCLE ACID & THE DEADBEATS vor. Was als erstes ins Auge sticht, ist das wieder einmal sehr gelungene Artwork. Irgendwie simpel und minimalistisch, trotzdem einprägsam und auf jeden Fall „Eye candy“. Erinnert mich sehr an die Achtziger und die Vielzahl an Endzeit-Film-Klonen nach dem Erfolg von Mad Max. Weniger CHILDREN OF TECHNOLOGY, INEPSY´s „Warriors of the wasteland“ oder CARNIVOREs „Thermonclear warrior“ ist der Sound, sondern irgendwie zeitlos aus der Zeit gefallen. Von der Atmosphäre denkt man an einen Soundtrack. Laut Infotext handelt es sich um ein „Konzeptalbum mit einer superinteressanten Story“, was ich ohne Textblatt nicht weiter bewerten kann. Was mich wiederum einmal mehr begeistert, ist die organisch wirkende Produktion und der warme Sound. Immer noch klar Retro-Rock, aber im Vergleich zum Vorgänger mit mehr Liebe zum Detail und auch mal besonders eingängig in den Refrains. Im Vergleich zur A-Seite wird es auf der B-Seite psychedelischer und ausufernder wie in „Bedouin“ oder „Exodus“. Was bleibt, ist ein wirklich gutes neues UNCLE ACID-Album, welches keinen Fan enttäuschen wird.

Bewertung: 8/10

Veröffentlichungsdatum: 12.10.2018