THE LIMINANAS – I’ve got trouble in my mind Vol. 2

Doch, doch, Psych-Duo trifft es ganz gut bzw. auf den Punkt. Das, was die beiden französischen Musiker produzieren, ist schon ganz schön abgefahren. Klingt mal nach PHILLIP BOA (“Two sisters”), mal nach staubigem Western (“Maria’s theme”), mal nach den SMASHING PUMPKINS oder auch JOY DIVISION (“The gift”) und mal nach einem extremen Trip von JIM MORRISON (“Wunderbar”). Zu all dieser Abwechslung gesellt sich dann auch noch ein Sprachgemisch sowie ein Stimmgemisch, das es noch schwieriger macht, nach der Musik von THE LIMINANAS zu greifen und sich an ihr festzuhalten. Manchmal ist das etwas zu abgehoben und verrückt, insgesamt aber ist das ein Stilbruch-Album, das seinesgleichen sucht und so viele interessante Ecken und Kanten hat, dass es einfach Spaß bereitet, sich in diese Melange fallen zu lassen, die Augen zu schließen und sich verschlingen zu lassen. Marie und Lionel wissen schon sehr genau, was sie tun – und auch, was sie damit mit ihren Hörern tun. Diesen teilweise antun. Aber wenn es zu viel wird, hört einfach nochmal “The gift” – und alles wird gut.

Bewertung: 7/10

Veröffentlichungsdatum: 16.11.2018

Über Simon-Dominik Otte 761 Artikel
Mensch. Musiker (#Nullmorphem). Schauspieler (#BUSC). Rezensent (#blueprintfanzine). Come on, @effzeh! AFP-Fan. (#Amandapalmer). Lehrer. Und überhaupt. Und so.