THE DAHMERS – In the dead of night

Die Schweden THE DAHMERS sind zurück mit ihrem charmanten melodischen Punkrock-Sound und einer textlichen Vorliebe für alles Morbide und speziell für Serienmörder. Wieder toll produziert arrangiert die Band genügend kleine Kniffe in ihre Songs und stibitzt nebenbei Versatzstücke aus der ergiebigen Rockgeschichte der vergangenen Jahrzehnte, wie Twin-Gitarren-Duelle oder 60s-Pop-Refrains, und hält so das Spannungslevel auch über Albumdistanz. Zwischen dem Intro „Dusk“ und dem Outro „Dawn“ wird auch schon mal von flott und melodisch einen Gang heruntergeschaltet und wie in „Cold skin“ langsam und erhaben mit eindringlicher Stimme bedrohlich gecroont. Das Beste hebt sich die Band allerdings für den Schluss auf und liefert mit „Deep red“, „Bloodsucker“ und „Nightcrawler“ einen hochmelodischen Hit-Dreierpack mit hymnischen Refrain-Chören.

Bewertung: 6,5/10

Veröffentlichungsdatum: 24.03.2017