SOLO ANSAMBLIS – Olos

“Sad Dance” nennen die Litauer von SOLO ANSAMBLIS ihre Musik selbst. Damit treffen sie zielsicher das, was uns “Olos” zu bieten hat. Eine tanzbare, elektronische Musik, die sich im Umfeld schwarzer Seelen sicherlich nicht unwohl fühlen dürfte. EBM-Einflüsse, aber auch Trance und Art Rock geben sich hier die Klinke in die Hand, schaffen eine Mischung, die die Füße des Hörers nicht stillstehen, den Kopf Nebel atmen lässt. Man wird von den Klängen des Albums teils hypnotisiert und bewegt sich einfach so, wie die Band es von einem zu verlangen scheint. Dann wieder durchbrechen sie das Schema und bedienen sich bei den EINSTÜRZENDEN NEUBAUTEN, ziehen lärmend durch die Boxen und hinterlassen ein Schlachtfeld. Der treibende Rhythmus aber lässt die Gefallenen schnell wieder aufstehen und sich in den Tanz einreihen, den diese Musik einfach fordert. Die Balten bestechen durch die Fähigkeit, mitreißende Elektrotracks zu schreiben, die dich auf die ein oder andere Art in jedem Fall kriegen werden. Da bin ich mir sicher!

Bewertung: 7,5/10

Veröffentlichungsdatum: 21.02.2020

Über Simon-Dominik Otte 792 Artikel
Mensch. Musiker (#Nullmorphem). Schauspieler (#BUSC). Rezensent (#blueprintfanzine). Come on, @effzeh! AFP-Fan. (#Amandapalmer). Lehrer. Und überhaupt. Und so.