SEDA – Spilled thoughts EP

SEDA, eine mit 22 Jahren noch recht junge Künstlerin, unterhält gut auf ihrer Debüt-EP, die sie auch selbst produziert hat. DIY ohne Ende. Die sechs Tracks tragen die Fahne des Songwriterpops vor sich her, handclaps inklusive, teilweise können sie die Balance hin zum Kitschpop nicht ganz halten und stürzen in ein Meer aus süßen, klebrigen Sounds. Teilweise aber bietet “Spilled thoughts” auch eine dichte Klangwelt, wie sie einer TRACY CHAPMAN oder AMY WINEHOUSE auch gut zu Gesicht stünde (oder gestanden hätte). Insgesamt versucht SEDA etwas zu oft, die Kunst ihrer Stimme in den Vordergrund zu stellen, hier wäre durchaus weniger ein erfreuliches Mehr. Dennoch gelingt ihr mit dieser EP ein vielversprechendes Debüt, das noch Luft nach oben hat, aber auch erahnen lässt, in welche Höhen sich die Newcomerin noch schwingen könnte. Ein Anfang ist gemacht, ein schönes Popalbum geschaffen, sicherlich folgt bald der nächste Schritt. Und auf den kann man gespannt sein.

Bewertung: 6/10

Veröffentlichungsdatum: 22.06.2018

Über Simon-Dominik Otte 666 Artikel
Mensch. Musiker (#Nullmorphem). Schauspieler (#BUSC). Rezensent (#blueprintfanzine). Come on, @effzeh! AFP-Fan. (#Amandapalmer). Lehrer. Und überhaupt. Und so.