SCHROTTGRENZE – Galante Rückkehrer

Die Musik von SCHROTTGRENZE begleitet mich schon eine gefühlte Ewigkeit. Irgendwann in den Neunzigern bestellte ich mir bei einem kleinen Punk-Mailorder aus purer Neugier ihre erste EP “Unehrlich, verlogen und stinkfaul” und verfolgte fortan mit großer Aufmerksamkeit, wie sich die Jungs aus Peine im Laufe der Jahre von einer pubertierenden Fun-Punk-Band zu einer ernstzunehmenden Größe der deutschen Indie-Szene entwickelten. Angesichts der Tatsache, dass SCHROTTGRENZE im Jahre 2010 eigentlich ein offizielles Abschiedskonzert gespielt hatten, verbreitete sich dieser Tage die überraschende Nachricht, dass die Band im kommenden Jahr wieder für einige Konzerte auf die Bühne zurückkehren wird. Wir nahmen dies zum Anlass, bei Gitarrist Timo ein paar Hintergrundinformationen zu diesem Comeback einzuholen…

[F] Moin Timo! Im Juni 2010 hattet ihr bereits nach eigener Aussage ein “allerletztes” SCHROTTGRENZE-Konzert in Jülich gespielt. Gute viereinhalb Jahre später meldet ihr nun plötzlich drei neue Konzerttermine für Mai 2015 an. Wie kommt es zu dieser überraschenden Wiederauferstehung?
[A] Wir haben im Mai 2014 ein paar Songs anlässlich des zehnten HERRENMAGAZIN-Geburtstags live gespielt. Das hat uns so viel Spaß gemacht, dass wir überlegten, mal wieder ein ganzes Konzert zu spielen. Zeitgleich kam das Angebot von Tapete Records eine Best Of-Compilation und Rarities zu veröffentlichen. Zu dieser VÖ im Mai spielen wir dann drei Gala-Konzerte mit tollen Gästen.

[F] Vor allem in den letzten Jahren eures Bestehens gab es ja auch den einen oder anderen Besetzungswechsel bei euch. Mit welchem Line-Up geht ihr im Mai an den Start?
[A] Wir haben 2005 mit dem Ausstieg von L.H. Müller eine wichtige Säule in der Band verloren. Seitdem haben wir in der Tat bei den letzten zwei Alben und den Tourneen dazu die Besetzung zwangsweise gewechselt. 2015 sind wir wieder mit Benni an den Drums (war auch schon 2007 dabei) unterwegs und am Bass haben wir uns mit Hauke Röh (u.a. FRAU POTZ / STATION 17) verstärkt.

[F] Die drei eingangs erwähnten Shows stehen unter dem Motto “Die Galas – Das Beste aus 20 Jahren mit illustren Gästen”. Das klingt ebenso geheimnisvoll wie vielversprechend… Magst Du uns schon mal ein paar Details verraten, was die Konzertbesucher genau erwartet?
[A] Der Konzertbesucher kann sich auf eine Show mit Songs aus allen Phasen von uns freuen. Wir reihen sozusagen Hit an Hit. Die Gäste werden erst in Kürze verraten. Wer aber weiß, mit welchen Bands wir in den letzten 20 Jahren oft getourt sind und mit wem wir immer noch bestens befreundet sind, der kann sich das vielleicht schon denken. Eine Überraschung wird es aber allemal. Und ein Feuerwerk der Emotionen sowieso!

[F] Passend zum Konzert veröffentlicht ihr im kommenden Jahr auch eine Art “Best of”-Album. Unter welchen Aspekten habt ihr die Songauswahl getroffen? Werden auf dem Album auch neue oder exklusive Lieder enthalten sein?
[A] Ja, wir nehmen dafür im Januar noch ein neues Stück auf. Des Weiteren gibt es eine auf 500 Stück limitierte Erstauflage im LP-Klappcover. Neben der Best Of-CD gibt es dort noch ein Vinyl mit Raritäten mit zum Teil unveröffentlichten Stücken, wiederentdeckten Demos, etc. Außerdem werden wir exklusives Fotomaterial aus 20 Jahren verarbeiten.

[F] Wie geht es mit SCHROTTGRENZE nach den drei Konzerten weiter? Bleibt ihr als Band weiterhin aktiv, oder handelt es sich bei eurem Comeback um eine (vorerst) einmalige Sache?
[A] Das lassen wir offen.

[F] Zum Abschluss noch eine typische Groupie-Frage: Was sind deine fünf ganz persönlichen Lieblings-SCHROTTGRENZE-Songs?
[A] Naja, solche Fragen kann ich ja nicht objektiv beantworten. Jetzt nach dem Abstand und nachdem wir die Alben und andere verstaubte Aufnahmen wieder durchgehört haben, kann ich mich an vielen Songs wieder erfreuen. Dadurch, dass es diese Band schon mein gefühltes Leben gibt, erinnern mich viele Songs oder einzelne Alben an bestimmte Phasen unseres Lebens. Das gefällt mir. Alex (kommt gerade zur Tür) hätte da seine Top 5:

1. Epileptic fit
2. Moped fahrn
3. Oliver
4. Rheinhausen bleibt!
5. Amok in deinem Haus

[F] Oha, diese Auswahl macht auf jeden Fall neugierig auf die erwähnte Raritäten-Sammlung 😉 Vielen Dank für das Beantworten unserer Fragen, wir sehen uns im Mai!

Die Gala-Termine:

13.05.2015 Hamburg – Molotow
15.05.2015 Berlin – Kantine im Berghain
16.05.2015 Köln – Die Werkstatt

http://www.schrottgrenze.de