SAWDUST & RUST – Leaving a memory

2015 treffen sich ein Singer/Songwriter aus Schweden (Patrick Rydman) und ein Färinger Singer/Songwriter (Benjamin Petersen) in Grönland und beschließen, gemeinsam traditionelle Folkmusik zu machen. Und dieses Zufallstreffen war wohl von höherer Stelle gewollt, denn die Kollaboration beweist sich als sehr günstig. Die beiden Herren spielen Folk mit vielen althergebrachten Einflüssen (Irish Folk, Americana, Folkpop, aber auch Jazz und viele mehr) und vermengen ihn mit einer passenden Portion Melancholie, die man durchaus mit den skandinavischen Ländern in Verbindung bringt. “Leaving a memory” von SAWDUST & RUST schreit zwar nicht lauthals “Yeah, wir haben soeben die Musik neu erfunden!”, dafür überzeugt das Duo aber mit hervorragend gespieltem Folk(-pop) und gewinnt gerade mit den ruhigen Nummern das Herz des Hörers. Zwar könnte man sich mit Veröffentlichungen aus diesem Genre totwerfen, aber SAWDUST & RUST heben sich aus der Masse heraus, nicht nur durch ihre besondere Entstehungsgeschichte, sondern auch durch die Qualität ihres Songwritings (hier auch gerade die poppigen Bestandteile) und ihre Stimmen. Die beiden, die sich per Zufall getroffen haben, überlassen auf diesem Album nichts dem Zufall, sondern verstehen ihr Handwerk und zeigen ihr Können.

Bewertung: 7/10

Veröffentlichungsdatum: 29.05.2018

Über Simon-Dominik Otte 701 Artikel
Mensch. Musiker (#Nullmorphem). Schauspieler (#BUSC). Rezensent (#blueprintfanzine). Come on, @effzeh! AFP-Fan. (#Amandapalmer). Lehrer. Und überhaupt. Und so.