SAMA DAMS – Say it

File under: Anstrengende Musik. In vielerlei Hinsicht. SAMA DAMS machen es einem nicht einfach, sie schlicht zu mögen. Beginnt man gerade, mit der Band zu grooven, zerbricht sie alle Klarheit und Verständlichkeit, begibt sich auf einen ureigenen Weg, die Musik für sich zu interpretieren. Rutscht man gerade mit den Melodien und Lyrics gemeinschaftlich in die psychischen Tiefen menschlichen Daseins ab, reißen die Breaks den Hörer aus jedem Traum, sei er negativ oder positiv. Vielleicht liegt es auch daran, dass man “Say it” nirgends konkret einordnen kann, dass dieses Album einfach so schwer zu begreifen und zu erschließen ist. Mit alltäglichen Hörgewohnheiten hat es jedenfalls nicht wirklich viel zu tun, SAMA DAMS durchbrechen so manche Konvention wie eine Wand aus Styropor und bahnen sich ihren Rettungsweg. Mal Trip-Hop, mal Psychedelic, mal Pop und mal einfach alles zusammen. Die Suche nach dem Song, der es einem durchgehend antut, macht “Say it” durchaus spannend. Dennoch bleibt es anstrengende Musik. Jedenfalls für mich.

Bewertung: 5/10

Veröffentlichungsdatum: 06.05.2018

Über Simon-Dominik Otte 657 Artikel
Mensch. Musiker (#Nullmorphem). Schauspieler (#BUSC). Rezensent (#blueprintfanzine). Come on, @effzeh! AFP-Fan. (#Amandapalmer). Lehrer. Und überhaupt. Und so.