PIEFKE – Menschenmühle

Wer wachsamen Auges durch den Leipziger Stadtteil Connewitz läuft, wird früher oder später auf den Namen PIEFKE stoßen. Der alternative Hotspot im Süden der Stadt ist dank zahlreicher Aufkleber deutlich als Homezone der Band markiert, und irgendwie passt diese Kombination wie die sprichwörtliche Faust aufs Auge. Denn mit ihrem ungeschminkten, zugleich aber auch hochpolitischen Deutschpunk spiegeln PIEFKE die Seele ihres etwas heruntergekommenen, wenngleich überaus charmanten Viertels nahezu perfekt wider. Dabei liefern sie keineswegs tausendmal zuvor gehörte Einheitskost ab, sondern haben mit ihrer Kombination aus schrammeligen Gitarrenriffs, wohl dosierten Melodien und dem etwas eigenwilligen Gesang ihren ganz persönlichen Stil gefunden. In ihren Texten nehmen PIEFKE derweil kein Blatt vor den Mund und besetzen auf pfiffige Weise typisch linke Themenfelder wie Nationalismus, gesellschaftliche Zwänge oder staatliche Überwachung. Für mich bislang eine der positivsten Deutschpunk-Überraschungen des Jahres!

Bewertung: 8/10

Veröffentlichungsdatum: 29.03.2019