PEOPLES TEMPER – Bomb shelter Blues 1

Um ein einigermaßen stimmiges Bild von PEOPLES TEMPER zu vermitteln, ist es vielleicht hilfreich, zunächst die Besonderheiten dieser Band aus Frankfurt hervorzuheben. Da wäre zum einen die Tatsache, dass ihr Sound komplett ohne Bass auskommt. Oder dass sie keinen festen Sänger haben, sondern sich alle drei Musiker am Mikrofon abwechseln. Oder dass sie diese 4-Track-EP völlig ohne fremde Hilfe in einem zugemüllten Proberaum aufgenommen haben. Ohne Frage: Hier sind Überzeugungstäter am Werk, die aus dem Bauch heraus machen, worauf sie Lust haben, ohne sich dabei um irgendwelche Zwänge zu scheren. Die Zielrichtung liegt dabei irgendwo zwischen 60er Jahre-Rock der Sorte DEEP PURPLE und dem Stoner-Sound von KYUSS. Da findet trotz aller Spielfreude und Virtuosität auch mal ein denkbar simples Riff wie in „Time to lose“ seinen Weg in die Musik, ohne dass es der persönlichen Eitelkeit schadet. Zugegeben, was PEOPLES TEMPER auf dieser 12“-Platte abliefern, entspricht nicht unbedingt meinem persönlichen Musikgeschmack. Aber das, was sie hier machen, machen sie konsequent und auf einem ansprechenden Niveau. Hut ab!

Bewertung: 6,5/10

Veröffentlichungsdatum: 02.02.2018