OCTO – Kitsch

Wenn man im Bereich Musik den Begriff “Kitsch” hört, denkt man zuallererst an Schlager. Dann vielleicht noch an CÉLINE DION oder die Eighties. Hingegen gar nicht denkt man an: Noise-Rock.
Umso treffsicherer hat das Noise-Rock-Trio OCTO sein Debüt mit diesem Wort betitelt und zugleich musikalisch absolut nichts damit am Hut. Stattdessen walzen die drei Kölner mit zwei Bässen und einem Schlagzeug alles nieder, was sich ihnen in den Weg stellt. Dabei kommen einem Bands wie UNSANE oder auch SHELLAC in den Sinn. Gefangene werden hier jedenfalls nicht gemacht.
Nun mag mancher Leser denken: zwei Bassgitarren, Drums, keine Gesang – das muss aber schnell langweilig werden. Keine Sorge, das tut es nicht. Zumal sich die Bassisten aufeinander so abgestimmt haben, dass ein Bass in der Regel die Melodie führt, auch mal in höheren Bünden unterwegs ist, so dass einem als Hörer nicht unbedingt auffällt, dass hier eine Gitarre fehlt.
Man kann dem Label Krachladen Records nur zu diesem Release beglückwünschen. Weil sie mit OCTO eine kompromisslose Band gesignt haben, die sich aktuellen Trends konsequent in den Weg setzt und authentisch ihren eigenen Weg geht. Von OCTO Wird man sicherlich noch mehr hören!

Bewertung: 7/10

Veröffentlichungsdatum: 03.03.2017