NH3 – Superhero

Natürlich könnte man es sich einfach machen und behaupten, NH3 würden mit ihrem italienischsprachigen Ska-Punk musikalisch lediglich im Windschatten der in den letzten Jahren ziemlich erfolgreichen TALCO segeln und dadurch hinsichtlich ihres eigenen Bekanntheitsgrads profitieren. Doch damit tut man der Band meiner Meinung nach Unrecht, denn zum einen unterscheiden sich NH3 musikalisch darin, dass sie sich anstatt an Folklore-Einflüssen eher am Hardcore bedienen und somit deutlich zackiger als ihre Landsmänner klingen. Und zum anderen darf man keineswegs vergessen, dass sich NH3 in der Vergangenheit durch kontinuierliches Touren und der regelmäßigen Veröffentlichung von Tonträgern ihren Status selbst hart erarbeitet haben. Trotz dieser gewissen Routine klingen Songs wie „Anestesia“, „Liquido“ oder „Risorgere“ jedoch keineswegs angestaubt, sondern versprühen eine enorme Energie, die gleichermaßen zum tanzen und mitgrölen einlädt. Und um noch einmal auf das anfängliche Thema TALCO zurück zu kommen: Deren Sänger Dema wird zwar in dem Track „Utopia“ gefeatured, was allerdings weniger auf irgendwelche Marketing-Aspekte, sondern vielmehr auf die Tatsache, dass beide Bands bereits seit Jahren eine enge Freundschaft verbindet, zurückzuführen sein dürfte. Wie auch immer, in Sachen Ska-Core sind NH3 definitiv eine gute Adresse.

Bewertung: 7,5/10

Veröffentlichungsdatum: 01.03.2019