NELE NEEDS A HOLIDAY – Love yeah

Okay, okay… NELE NEEDS A HOLIDAY kommt also von einem anderen Planeten mit Namen Pelgien und soll in Erfahrung bringen, was uns Menschen eigentlich immer so verrückt macht in Sachen Liebe. Das ist ja mal ein netter Besuch. Und NELE nutzt ihn nicht nur dazu, jede Menge Erfahrungen aus erster Hand mit diesem seltsamen Gefühl und all seinen Variationen (es jauchzt zum Himmel, es jammert herzzerreißend) zu machen, sondern auch kleine Songs zum Heimatplaneten zu senden. Diese sind nun unter anderem in meinen Händen gelandet und – man kann sich vorstellen, dass es auf Pelgien eigentlich ganz schön fröhlich zugehen dürfte. Oder aber NELE NEEDS A HOLIDAY ist erst durch die Erfahrung der Liebe ein solch positives Wesen geworden, man weiß es nicht mit Sicherheit. Aber mit Sicherheit lässt sich sagen, dass “Love yeah” ein Album ist, das karibisches Lebensgefühl, Soul, Swing und jede Menge Farbe hat. Ein wenig so, als würde BOB MARLEY mit JERRY LEE LEWIS eine Tochter gezeugt, sie lieber auf einem anderen Planeten ausgesetzt, aber mit der irdischen Landkarte versorgt haben. Ein positiv verrücktes Album ist das. Damit sollten auch wir Erdenbürger Spaß haben können.

Bewertung: 7/10

Veröffentlichungsdatum: 24.08.2018

Über Simon-Dominik Otte 701 Artikel
Mensch. Musiker (#Nullmorphem). Schauspieler (#BUSC). Rezensent (#blueprintfanzine). Come on, @effzeh! AFP-Fan. (#Amandapalmer). Lehrer. Und überhaupt. Und so.