MOE’S ANTHILL – Quitter

Von Beginn an fliegt “Quitter” leicht und luftig dahin, von den Instrumenten und Melodien getrieben wie der Drachen vom Wind. So filigran und zart – dabei doch so strotzend vor Ideen und Begeisterung. Das Banjo gibt dem Album die ganz besondere Note, wird aber auch nicht zu sehr in den Vordergrund gestellt, MOE’S ANTHILL lassen vielmehr Platz für alle Strömungen und Richtungen, die ihre Musik nehmen möchte. So entsteht eine sehr natürlich klingende Platte, die sich das Feld des Folk zu eigen macht und ihm eigene Mosaiksteinchen hinzufügt. So mutet manch ein Song wie direkt aus den Siebzigern entsprungen an, andere lassen die Gedanken an die FLEET FOXES nicht verschwinden, aber allzu viele Gedanken sollte man sich über solche Vergleiche bei “Quitter” nicht machen, dafür sind die zehn Songs einfach zu eigenständig und sprechen für sich selbst – und die Seele an. “Quitter” schaut in die Vergangenheit und träumt von der Zukunft. Jedoch erzeugt es vor allem Zufriedenheit in der Gegenwart.

Bewertung: 7/10

Veröffentlichungsdatum: 01.02.2019

Über Simon-Dominik Otte 742 Artikel
Mensch. Musiker (#Nullmorphem). Schauspieler (#BUSC). Rezensent (#blueprintfanzine). Come on, @effzeh! AFP-Fan. (#Amandapalmer). Lehrer. Und überhaupt. Und so.