MARTHA – Love keeps kicking

„Blisters in the pit of my heart“ hat mich vor drei Jahren mit MARTHA angefixt. Auf Dirtnap veröffentlicht war es von der Musik her, nicht ungewöhnlich für das Label, hatte aber eine Attitüde die anders war, tief im DIY-Kontext verwurzelte Substanz. Das Album war einfach eine angenehme Überraschung! Was die aus Durham in England stammenden MARTHA besonders machte, waren die Texte, schwankend zwischen positiven Aufbruch, betrübter Melancholie und Geschichten um persönliche Erfahrungen, gekreuzt mit ungewöhnlichen Alltagserfahrungen. Das Ganze eingebettet in eingängige (Power-)Pop-Punk-Songs mit fantastischen Harmonien, massig Chören und unglaublichen dem Ohr schmeichelnden Refrains. War also hier schon der Blick offen auf die kleinen Dramen im Leben eines Menschen gerichtet, gibt der Titel der neuen Platte „Love keeps kicking“ die Richtung vor. Das was den Menschen auf der einen Seite Herzklopfen und höchste Glücksgefühle erleben lässt, ist gleichzeitig verantwortlich für viel Kummer und Stiche im Herzen auf der anderen Seite. Die meisten Texte behandeln in gewohnt sympathischer Weise Trennungen und unerfüllte Liebe. Musikalisch ist das so clever und detailliert umgesetzt, dass sich Leute schämen sollten, von erwachsenem Punkrock zu sprechen. „Love keeps kicking“ ist ein Juwel der besonderen Art geworden und wächst einem mit jedem Hören mehr ans Herz. Einfach fantastisch, mit welcher Leichtigkeit die Band einen Hit nach dem anderen raushaut und trotz der ernsten Texte so viel positive Energie dabei versprüht. Für mich ist das hier weniger Pop gepaart mit Punk. Für mich ist das hier die mit der größten Hitdichte bestückte Power-Pop-Platte der letzten dreißig Jahre. Ein großes emotionales Geschenk der Band an ihre Fans!

Bewertung: 9/10

Veröffentlichungsdatum: 05.04.2019