HUNDREDS – The current

HUNDREDS waren in den letzten Jahren stets eine gute Adresse, wenn es um sperrigen, Synthesizer basierten Indie-Pop ging. Mit ihrer Mischung aus organischen und elektronischen Sounds, abstrakten Songstrukturen und der eindringlichen, aber keineswegs aufdringlichen Stimme von Sängerin Eva Milner hat sich das Dreiergespann aus Hamburg schnell zu einem Geheimtipp in der Musik-Szene fernab des Mainstreams entwickelt. Diesen Ruf droht das vierte Album „The current“ allerdings ein wenig zu relativieren, denn die hierauf befindlichen 11 Songs klingen für HUNDREDS-Verhältnisse fast schon ein wenig beliebig. Das Promo-Schreiben zählt seinerseits Einflussgeber wie POSTAL SERVICE oder MASSIVE ATTACK auf, auch das Coverstück „Consequence“ – im Original von THE NOTWIST – soll an dieser Stelle nicht unerwähnt bleiben. Das passt natürlich alles grundsätzlich noch gut in den HUNDREDS-Kosmos, wirkt aber dennoch nicht mehr so frisch wie bei den früheren Werken. Man darf also gespannt sein, wie die Fangemeinde auf „The current“ reagiert.

Bewertung: 6/10

Veröffentlichungsdatum: 27.03.2020

Über Bernd Cramer 1402 Artikel
Konzert-Junkie & Vinyl-Liebhaber. Schreibt über Musik, ohne zu Architektur zu tanzen.