Campact (07.02.2014)

Tonträger

0-9 | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

HERR BERLIN
Decoder
FEHLFARBEN. NATIONALGALERIE. ELEMENT OF CRIME. Große Namen, die da in der Presseinfo genannt werden. Da haben sich HERR BERLIN ja einiges vorgenommen. Und sie lösen einige Versprechen schon mit dem ersten Song ein, der zwar eher an HEISSKALT, ELKE oder KETTCAR erinnert, was aber nun auch nicht die schlechtesten Vergleiche [...]

Mehr..

HASS
Kacktus
Trotz umfangreicher Deutschpunk-Sozialisation bin ich mit HASS bisher nie so richtig warm geworden. Zwar gelten die frühen Veröffentlichungen der 1978 gegründeten Punk-Urgesteine aus Marl heutzutage zweifellos als Klassiker, doch für meinen Geschmack klangen sie immer ein wenig zu pomadig. Dementsprechend verhalten war meine Begeisterung, als die zwischenzeitlich aufgelöste Band im [...]

Mehr..

HEATED LAND
s/t
Zunächst erinnerten sie mich ziemlich an MARFA. Und dann wieder nicht. HEATED LAND wechseln ihre Songstimmungen und ihre Klangfarben schneller als der Bildschirmschoner die Hintergrundbilder und behalten doch immer ihre Persönlichkeit, laufen weiter den staubigen Weg des US-geprägten Singer/Songwriter-Folks entlang. Die Stimme trägt die Songs ebenso wie die Musik, beides [...]

Mehr..

HOWE GELB
The coincidentalist
HOWE GELB, du alter Wüstenfuchs! Am liebsten würde ich dich mit Woody Allen vergleichen: weise, humorvoll und emsig bist du. Genau wie der Regisseur veröffentlichst du jedes Jahr ein aktuelles Werk, mal alleine, mal mit GIANT SAND. Und genauso oft kommst du auf Tour, um uns zu vermitteln, wie das [...]

Mehr..

HDQ
Lost in translation
Wenn von einer Punkband aus dem englischen Sunderland die Rede ist, dann dreht sich das Gespräch meist um LEATHERFACE. Kein Wunder, immerhin hat die Gruppe um Frankie Stubbs zahlreiche Bands rund um den Globus maßgeblich beeinflusst und mit "Mush" nach einhelliger Meinung eines der wichtigsten Punkrock-Alben aller Zeiten aufgenommen. Die [...]

Mehr..

HJALTALIN
Enter 4
Dass Island durchaus eine kleine Gemeinde ist, wo jeder jeden kennt, durfte ich schon aus meinem Interview mit GUS GUS´ Birgir Þórarinsson vor zwei Jahren heraushören, als er von HJALTALIN, der Zweitband seines Sängers, sprach und damit auf ein musikalisches Ereignis aufmerksam machte, welchem durchaus Beachtung gebührt. Wie auch GUS [...]

Mehr..

HANNE KAH & BAND
EP 2012
Die Innenseite der CD-Hülle lässt durch das Hermann-Hesse-Zitat schon mal erahnen, wohin uns HANNE KAH & BAND entführen werden. Man könnte es schlicht mit positver Melancholie beschreiben. Denn egal, wie weit man auch vom Leben runtergezogen wird, irgendwo wartet es dann doch, das vielbesungene Licht. Und wo wir gerade vom [...]

Mehr..

HONG FAUX
The crown that wears the head
Die Wüste ist vielleicht gar kein so unwirtlicher Ort – auf diesen Gedanken kann man kommen, wenn man sich die Fotos in KYUSS-Booklets ansieht. Was dort dargestellt wird, wirkt wie das Set eines Langnese-Werbespots; kreisende Geier oder Klapperschlangen haben hier nichts zu suchen. Doch die Musik der einflussreichen kalifornischen Band [...]

Mehr..

HOW TO LOOT BRAZIL
Dead-eyed monkeys!
In welchem Abstand hauen die Westfalen eigentlich ihre Releases raus?
Halbjährlich? Auch auf "Dead-eyed monkeys!" gibt es Elektro-Bass-Synthie-Punk mit Hooklines am laufenden Band. Weniger C64-Sounds als auf dem Vorgänger-Konzept-Album "Eurodance legacy", dafür musikalisch eine größere Bandbreite, erstmals sogar auch Balladen mit Piano ("Good heart" und "Leaders of tomorrow"), und wenn ich [...]

Mehr..

HAPPY HANDS CLUB
Parking lot
Es ist mal wieder an der Zeit für Schweden. Dieses Mal allerdings nicht für einen der vielgepriesenen Singer/Songwriter des unerschöpflichen musikalischen Pools aus Skandinavien, sondern für locker-leichten Indiepop mit elektronischer Note. HAPPY HANDS CLUB aus Göteborg spielen diesen leicht melancholisch, mit unverkennbarem Hang zu wavigen Sounds und eingängigen Melodien. Tanzbar [...]

Mehr..

HWS
Lost in Shanghai (7")
Bereits vor vier Jahren konnte die Coburger Streetpunk-Combo HWS mit ihrer CD "Walking under streetlights" einen positiven Eindruck bei mir hinterlassen. Diesmal setzen sie mit "Lost in Shanghai" auf das gute alte Vinylsingle-Format und kredenzen uns drei neue Stücke, von denen vor allem der Titeltrack sofort ins Ohr geht. [...]

Mehr..

HEMLOCK SMITH
Everything has changed
HEMLOCK SMITH ist ja nun wahrlich kein Unbekannter. Hier produziert, da arrangiert er, und hier und da schmeißt er auch mal wieder eine Platte auf den Markt. So wie jetzt. "Everything has changed" ist ein Soloalbum, ohne ein Soloalbum zu sein. Jede Menge Gäste, Einflüsse und Erfahrungen spielen sich kaleidoskopisch [...]

Mehr..

HOUSE OF DOLLS
Welcome to the department of nuclear medicine
Beautiful Noise. So bezeichnen sich HOUSE OF DOLLS selbst. Und da kann man ihnen recht geben. Der Nebel auf den musikalischen Pfaden der Dubliner Band wird immer wieder durch krachende Gitarren aufgewirbelt und gibt den Blick frei auf versteckte Schönheiten in all der Dunkelheit, die in ihrer Tiefe und Beklemmung [...]

Mehr..

HEARTBREAK STEREO
Double EP
1 + 1 = 1. Diese seltsame Rechnung kann man zumindest im Falle der neuen HEARTBREAK STEREO-Platte aufstellen, ohne dabei zwingend gegen mathematische Grundregeln zu verstoßen. Denn auf dem Zehnzoller mit dem erklärenden Namen "Double EP" befindet sich quasi zusammengefasst unveröffentlichtes Material für zwei ursprünglich geplante EPs, die allerdings nie [...]

Mehr..

HOT WATER MUSIC
Exister
Es gibt Bands, die muss man in gewissen Kreisen gehört haben und die müssen einen geprägt haben, sonst gehört man nicht dazu. HOT WATER MUSIC sind so eine Band, und ich habe sie bis vor wenigen Monaten nicht wirklich gemocht. Schritt für Schritt erschließt sich mir gerade der umfangreiche Backkatalog, [...]

Mehr..

HOT CHIP
On our heads
Spätestens mit ihrem neuen, dem mittlerweile fünften Album, gehören HOT CHIP zum Establishment. Demzufolge kann und darf man von "In our heads" auch keine revolutionären Innovationen mehr erwarten. Schon immer waren Elektronik, Tanzmusik und Indie die Trademarks des Londoner Quintetts. Auf ihrem neuen Album verschieben sich jedoch die Parameter. Das [...]

Mehr..

HIGHSCHOOL NIGHTMARE
Die!!!
Eines muss man HIGHSCHOOL NIGHTMARE lassen: Was einst als kleines Nebenprojekt von SMALL TOWN RIOT-Schlagzeuger Timo Joos begann, hat sich mittlerweile zu einer festen Hamburger Punkrock-Institution entwickelt, die nicht nur regelmäßig die Bühnen der Hansestadt unsicher macht, sondern mit "Die!!!" bereits ihren zweiten Longplayer veröffentlicht. In Sachen Songwriting hat sich [...]

Mehr..

HOW TO LOOT BRAZIL
Eurodance legacy
Im Grunde sind HOW TO LOOT BRAZIL für alles offen. Lo-Fi? Immer! Pop? Nur zu gerne. DIY? Selbstverständlich. Hymnen? Nichts leichter als das.
Es gibt nur eine Sache, die sie lieber anderen Bands überlassen: Halftime-Rhythmen. Das hat zur Folge, dass ihre Songs im Schnitt zwei Minuten kurz sind, in denen [...]

Mehr..

HUNDREDS
Variations
Ein gutes Album remixen zu lassen, birgt immer die Gefahr, zwar neue Versionen der Songs präsentiert zu bekommen, die mit den Originalen aber nicht mithalten können.
HUNDREDS´ unbetiteltes Debüt zählt definitiv zu den besseren Alben des letzten Jahres und bescherte ihrem Label Sinnbus Records endlich die lange verdiente Aufmerksamkeit, nicht [...]

Mehr..

HORACE PINKER
Local state interia
Fragt mich nicht wie, aber irgendwie habe ich es bisher immer geschafft, HORACE PINKER konsequent aus dem Weg zu gehen, was bei 20 Jahren Bandgeschichte, zahlreichen Veröffentlichungen und unzähligen Touren rund um den Globus schon eine beachtliche Leistung darstellt. So ist das siebte Studioalbum "Local state inertia" also mein erster [...]

Mehr..

HANNI EL KHATIB
Will the guns come out
Wenn ein Beiblättchen schon damit prahlt, in ach wie vielen TV-Shows die Musik der angepriesenen Band bereits vertreten war, dann ist das für mich immer irgendwie... schlecht. Wenn sie dann noch in einem Nike-Werbespot verwendet wird und der Opener auch noch meine Meinung unterstreicht, ist´s eigentlich direkt vorbei. Aber HANNI [...]

Mehr..

HEIMATGLÜCK
Spaß allein genügt nicht mehr
"Hass allein genügt nicht mehr", wussten die Deutschpunk-Urgesteine HASS einst via Plattentitel mitzuteilen. "Spaß allein genügt nicht mehr", kontern HEIMATGLÜCK genau 30 Jahre später und halten uns selbstbewusst ihren zweiten Longplayer unter die Nase. Wie bereits beim Vorgänger "Können gebratene Tauben fliegen?" bleibt sich das Hamburger Trio treu und bedient [...]

Mehr..

HELGI JONSSON
Big spring
Jetzt mal ganz ehrlich: gegenüber Musik aus Island kann man doch nur positiv eingestellt sein – so viele andere Bands haben es bereits bewiesen, dass das Gen "Talent" via Muttermilch leibhaftig eingeflossen zu werden scheint und Kinder bereits im Kindergartenalter Instrumente perfekt beherrschen, die ich nicht einmal richtig halten kann. [...]

Mehr..

HOT WATER MUSIC / BOUNCING SOULS
Split-7"
Das Prinzip dieser Vinyl-Split-Single ist an sich nicht neu: Zwei Bands steuern jeweils einen Song bei, und als wäre das nicht schon genug Respektsbeweis füreinander, covert man einfach mal ein Lied des jeweils anderen. Oftmals klingt das Resultat dann etwas halbherzig, wie zuletzt im Falle der Kooperation FACE TO FACE [...]

Mehr..

HOCH/TIEF
s/t
Dieses Album macht es mir, ehrlich gesagt, nicht besonders leicht, ein abschließendes Urteil zu treffen, denn HOCH/TIEF haben anscheinend mindestens zwei Gesichter. Über weite Strecken ihres Albums gibt es ziemlich durchschnittlichen Bilderbuch-Alternative-Deutschrock zu hören, dazu mit meist trivialen Texten und einem Gesang, bei dem sich mir die Zehennägel kräuseln. Doch [...]

Mehr..

HEIRS
Fowl
Beeindruckend, wie die Australier HEIRS auf ihrem zweiten Album "Fowl" Industrial, Gothic und elektronische Musik miteinander zu einem düsteren und stimmigen Ganzen verbinden. Mal geht es während der sieben instrumentellen Tracks eher ruhig zu, wie beim Opener "Dust", der mich mit seiner gitarrenlastigen Art ein wenig an GYBE und MOGWAI [...]

Mehr..

HER NAME IS CALLA
The quiet lamb
Mit Sicherheit eine der schönsten CD-Aufmachungen, die ich in letzter Zeit bewundern durfte, dabei handelt es sich bei "The quiet lamb" nur um die reguläre Version. Nicht nur die Klapphülle, auch das Artwork begeistert beim neuen Album von HER NAME IS CALLA.
Ganz langsam und bedächtig schleicht sich die Musik der [...]

Mehr..

HAZELS
Fireworks & lullabies
Wer hätte gedacht, dass sich hinter diesem seltsamen Discokugel-Layout das Album einer Pop-Punk-Band verbirgt? Ich jedenfalls nicht. Umso überraschter bin ich, wie lässig die drei Jungs und das Mädel von HAZELS hier eine zuckersüße Hymne nach der anderen aus dem Hut zaubern. Gute-Laune-Melodien und mitsingtaugliche Refrains findet man auf "Fireworks [...]

Mehr..

HERRENMAGAZIN
Das wird alles einmal dir gehören
Meine erste Begegnung mit HERRENMAGZIN als Band im Knust war furchtbar, aber schon mit ihrem Debüt "Atzelgift" hatten sie es dann direkt in mein Lieblingsbandsregal geschafft. Umso erfreuter bin ich, dass nun "Das wird alles einmal dir gehören" fertig ist.
"In den dunkelsten Stunden" klingt als Opener noch angenehm nach alten [...]

Mehr..

HOW TO LOOT BRAZIL
Betamarx
Die meisten Leute verstehen diese Band nicht. Das merkt man zum Beispiel an den sehr kontroversen Kommentaren, die man unter ihren selbstgemachten Youtube-Videos finden kann. Beim "Protest song" playbacken HOW TO LOOT BRAZIL im Sommeroutfit in einem typischen Einfamilienhaus-Garten mit Plastik-Swimmingpool, während im Hintergrund ein kleiner Hund durchs Bild streunt. [...]

Mehr..

HELLSONGS
Minor misdemeanors
Ob sich das Konzept der HELLSONGS, Metal-Klassiker im Indie-Gewandt neu aufzunehmen, nach einer EP und einem Full Length nicht irgendwann abnutzt? Wenn man die Hits der alten Heroen nur mit Akustikgitarre und Piano nachspielen würde sicherlich. Nicht aber, wenn den Songs jedes Mal eine komplett neue, eigene Note gegeben wird. [...]

Mehr..

HARD-ONS
Alfalfa males once summer is done conform or die
"Ein alter Hund lernt keine neuen Tricks", sagt der britische Volksmund. Im Falle der HARD-ONS stellt sich allerdings die Frage, ob ein Abrücken von ihrem annähernd 30 Jahre andauernden Erfolgsrezept überhaupt sinnvoll wäre, denn immerhin gelten die Australier mit über 250.000 verkauften Platten als die kommerziell erfolgreichste Independent-Band ihres Landes [...]

Mehr..

HIGHWAY CHILD
Sanctuary come
Der Bandname HIGHWAY CHILD legt die Vermutung nahe, dass sich ein paar musizierende Zuspätgeborene oder Sich-noch-daran-erinnern-Könnende am Oeuvre von DEEP PURPLE Mk II orientieren. Dem ist aber leider nicht so. Von dem zu damaliger Zeit innovativen, staubtrockenen, transparenten und noch nicht zu Tode komprimierten Hardrock aus dem letzten Jahrhundert findet [...]

Mehr..

HELLFUELED
Emission of sins
Heidewitzka - OZZY is back! Haben die etwa bei der Plattenfirma alte BLACK SABBATH-Aufnahmen aus den 70ern recycelt, mit einer ordentlichen Portion Stoner Rock versehen und dann unter dem Namen HELLFUELED auf den Markt geschmissen?
Nach kurzem Blättern im Booklet ist jedoch klar: Quatsch mit Soße! HELLFUELED kommen aus Schweden, haben [...]

Mehr..

HELLRATZ
Operation Isolation
Wenn Razorblade Records ein neues Album auf den Markt wirft, dann können erfahrungsgemäß schon mal die Pogostiefel geschnürt werden, denn die Veröffentlichungen des kleinen Duisburger Punklabels zeichnen sich erfahrungsgemäß durch Härte, Geschwindigkeit und jede Menge Punkattitüde aus. So auch im Fall der HELLRATZ: Mit ihrem brutalen Hardcore-Punk-Geballer setzt diese Band [...]

Mehr..

HOT GOSSIP
You look faster when you are young
Huii, wat ist dat denn? Britpop aus Italien? Ja, irgendwie, grob gesagt, kommt das hin. Doch hinter HOT GOSSIP steckt etwas mehr als ordinärer Britpop. Sehr erfrischend streuen die drei Italiener auch New Wave- und Punk-Zutaten in ihr poppiges Gericht mit ein. Auch wird vor der Benutzung des Mixers nicht [...]

Mehr..

HALPH
The world is as you are
HALPH krachen nicht. Die zurückgenommenen Gitarrenlinien, das sparsam aber effektiv eingesetzte Drumming und dazu der eindringliche Gesang von Thomas Borge zeigen vielmehr, dass weniger auch manchmal mehr sein kann.
"Seditiert", so der Titel eines Tracks, klingt das ganz aber nicht. Sondern nach Post-Rock meets Singer/Singwriter, was der Band wirklich gut [...]

Mehr..

HEIDEROOSJES
20 years: Ode & tribute
Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! 20 Jahre HEIDEROOSJES, das steht für mittlerweile über 2.000 schweißtreibende Konzerte, neun Studioalben sowie zahlreiche Singles & EPs! Da darf sich Hollands beliebteste Punkrock-Band zum Geburtstag auch gerne mal selber ein ganz besonderes Geschenk machen, welches nun in Form von „20 years: Ode & tribute“ vorliegt: [...]

Mehr..

HIGH FIVE DRIVE
Full blast
Gerade sind sie noch mit RENTOKILL in Kanada auf Tour gewesen, da rotieren HIGH FIVE DRIVE aus Winnipeg auch schon mit ihrem neuen Album „Full blast“ bei mir in der Stereo-Anlage. Im Gegensatz zu ihren österreichischen Tourkollegen sind H5D aber deutlich im melodischen Punkrock anstatt im Hardcore verwurzelt: Hier tummeln [...]

Mehr..

HEROES & ZEROS
Strange constellations
Beim Kicken gilt die kluge Regel, Angriffe schnell über die Flügel vorzutragen. Zum Erfolg kann man aber auch gelangen, indem man druckvoll, trickreich und leichtfüßig durch die Mitte kommt. Das norwegische Trio HEROES & ZEROS geht genau nach dieser Taktik vor, mischt bewährte Stärken (ganz frühe U2) mit Kondition [...]

Mehr..

HWS
Walkin under streetlights
Typischen melodischen Streetpunk spielen HWS aus Coburg auf ihrem neuen Album „Walkin under streetlights“. Leicht rotziger Gesang, eingängige Gitarrenmelodien und jede Menge Chöre prägen die insgesamt 13 Lieder auf diesem Machwerk, welches musikalisch durchaus in der Nähe von Bands wie BOMBSHELL ROCKS, VOICE OF A GENERATION oder – um in [...]

Mehr..

HOLLY McNARLAND
Chin up buttercup
In Kanada mit Platin und Gold ausgezeichnet ist HOLLY McNARLAND hierzulande doch recht wenig bekannt. Dabei kombiniert die Sängerin auf ihrem mittlerweile vierten Album soliden Alternative Rock mit ansprechenden Melodien und einem Fitzel Folk oder vielleicht sogar Country. Mal fühlt man sich an ALANIS MORISSETTE erinnert, mal ist es, als [...]

Mehr..

HERE COMES CONCLUSION
Oh la la
Dass Postpunk und Punk ’N Roll gar nicht so weit auseinander liegen muss, wie der geneigte Hörer zunächst einmal denken mag, hat eigentlich ja schon der Herr Reis mit DRIVE LIKE JEHU, den HOT SNAKES und natürlich ROCKET FROM THE CRYPT bewiesen. Eine vergleichbare geniale Vermischung ist nun auch HERE [...]

Mehr..

HELLDRIVER
Mädchen mit Motorsägen
Bei HELLDRIVER sind lustige Hamburger Jungse am Werk. Wohl allesamt bunte Hunde und lokal bekannt auf der Reeperbahn. Gesegnet sind sie mit einem Humor, den die ÄRZTE schon komplett ausgelutscht haben und dem HELLDRIVER selbst nichts hinzufügen können. Die Musik ist allerdings gut. Ein wenig Rock, ein wenig Billy, ein [...]

Mehr..

HORSE THE BAND
A natural death
Ein Abend vor einer alten Konsole, halb betrunken und mit bis zum Äußersten angespannten Nerven, die durch das unerträgliche Fiepsen des elektronischen Zauberkastens blank gelegt werden. Und dazu schlägt lauter Metalcore Löcher in die Hirnrinde. Damit sind wir am Ziel: Die amerikanische Musikgruppe HORSE THE BAND muss wahrscheinlich nicht näher [...]

Mehr..

HELLSONGS
Hymns in the key of 666
Eines verstehe ich nicht: warum verwenden die HELLSONGS aus Göteborg einen so posigen Schriftzug, Bandnamen und Albumtitel und spielen im Coverartwork so offensichtlich mit den Klischees vom Metal und Hippietum? Das suggeriert nämlich zu Unrecht, man habe es hier mit einer Spaßkombo zu tun. Allerdings braucht man sich nur flüchtig [...]

Mehr..

HOT WATER MUSIC
Till the wheels fall off
Seit 14 Jahren dabei, melden sich die vier Jungs aus Gainesville/ Florida nun mit einer Sammlung von seltenen Songs, B-Seiten, Sampler-Auskopplungen, Cover-Songs und Split-Releases zurück. "Till the wheels fall off" ist gespickt mit Kuriositäten, die diese HOT WATER MUSIC-Scheibe zu einem wirklich spannenden Album machen. So findet der aufmerksame Hörer [...]

Mehr..

HERRENMAGAZIN
Atzelgift
Meine erste Begegnung mit den Jungs von HERRENMAGAZIN war alles andere als positiv. Doch das ist lange her. Seitdem ist auch viel passiert.
Mittlerweile ist die Band bei Motor gelandet und hat mit "Atzelgift" ihr erstes Album veröffentlicht. Und das ist einfach mal super. Was anderes kann man da nicht [...]

Mehr..

HENRY FIAT'S OPEN SORE
Mondo blotto
The mONGOS are back! Was war es doch für eine schwere Geburt. Bereits im April des letzten Jahres, nach einem umjubelten Wahnsinnsauftritt in Hamburg, begann die Vorfreude auf diese Platte. Nun ist es soweit, und das Warten hat sich mehr als gelohnt. Doch zuerst ein kleiner Dämpfer, fünf Stücke weniger [...]

Mehr..

HOOVERPHONIC
The president of the LSD golf club
Anfang der Neunziger war Trip Hop. Da wurden Bands wie MASSIVE ATTACK oder PORTISHEAD groß. Und auch HOOVERPHONIC waren seinerzeit mit einem erstaunlich stimmigen Debüt-Album „A new stereophonic sound spectacular“ mit von der Partie. Nicht mehr ganz so stark, dafür aber immer noch mit umwerfenden Songs ausgestattet, war auch noch [...]

Mehr..

HUBERTUS
Nie mehr
Man neigt schlechthin ja gern dazu, deutschsprachige Bands ausschließlich mit deutschsprachigen Bands zu vergleichen. Da es dort im Indiepop-Bereich aber nur wenig interessante Sachen gibt, tut man der zu rezensierenden Band leicht Unrecht, wenn man sie vorschnell mit dem einen oder anderen seichten Star aus den Charts in Verbindung bringt. [...]

Mehr..

HOW TO LOOT BRAZIL
Autto fister
HOW TO LOOT BRAZIL haben Visionen. Eigene Visionen! Das haben, wenn man mal genau hinsieht, leider nur die wenigsten Bands. Aber wenn man sich die Myspace-Seite des Trios (?) aus Soest anschaut, oder, was ja noch viel wichtiger ist, die Musik anhört, dann ahnt man, dass sie genau wissen, was [...]

Mehr..

HOLLYWOOD PORNSTARS
Satellites
Nach ihrem Debüt "Year of the tiger" aus dem letzten Jahr, steht mit "Satellites" bereits der Nachfolger im Regal. HOLLYWOOD PORNSTARS gehen den eingeschlagenen Weg konsequent weiter. Trockener, kräftiger Indie-Rock, der gelegentlich eine kleine Pause im Pop macht. Der Erfolg ihres Debüts und viele Liveauftritte haben die vier Jungs aus [...]

Mehr..

HONIGDIEB
Seelentropfen
Na toll, wieder eine Band, die mit "Blick frei auffen Schritt und Auschnitt"-Bildern punkten will - wie einfallsreich! Wie kreativ! Wie subversiv! Dazu Texte, die selbst Gymnasiasten als "zu platt" und "zu pubertär" ablehnen ("... Pipa-pillemann!" + "ich heiße Arschperin ..."). Musikalisch dafür sehr abwechslungsreich zwischen BON JOVI-Rock und Balladen-Ska [...]

Mehr..

HOLY RACKET
Anthems for the doomed & dazed
Es ist nichts Ungewöhnliches, wenn man im gesetzten Alter die Musik macht, mit der man aufgewachsen ist. Früher spielten dann Familienväter den Blues oder gar den Bluesrock, und heute spielt man nach der Erziehungspause eben Punk. HOLY RACKET aus Sunderland, UK haben sich dem Old School-Punk, also dem richtig alten [...]

Mehr..

HOUSE & PARISH
One, one-thousand
Namedropping ist immer was Feines. Und wenn man damit bei HOUSE & PARISH anfängt, dann ist ein Review nur vorbei, wenn man von der Vergangenheit der Bandmitglieder, des Produzenten und der Gäste erzählt.
Lassen wir das mal nur so am Rande erwähnt. HOUSE & PARISH haben mehr zu bieten als Vergangenheit. [...]

Mehr..

HOT HOT HEAT
Happiness Ltd.
Ich bin gefangen! Irgendwo zwischen meinen Erwartungen, mächtig produzierten Pop-Songs, Indie-Pop-Perlen, Mainstream-Streichern, Geht-gar-nicht-Parts und der Schönheit der Popmusik. Ich komme hier nicht mehr raus.
"Happiness Ltd." beginnt pompös, arrogant, großspurig. Das hier ist nicht mehr die nette Band von nebenan. Das hier ist ganz großes Theater. Zwischendurch ein wenig Rock, dann [...]

Mehr..

HERMANO
... Into the exam room
HERMANO existieren nun schon seit fast einem Jahrzehnt und beheimaten den ehemaligen KYUSS-Sänger John Garcia. Da das Stoner-Rock-Korsett im Laufe der Jahre zu eng wurde, entledigt man sich des Ballasts dieses festgefahrenen Genres und konzentriert sich mehr denn je auf seine 60s- und 70s-Einflüsse. Herausgekommen ist dabei eine homogene Platte, [...]

Mehr..

HARD-FI
Once upon a time in the west
Das Leben britischer Teens sieht heutzutage so aus: Hart arbeiten, rumgammeln, Schule ertragen (wahlweise schwänzen), ein lokales Fußballteam supporten, im Pub zuviel saufen – und hinter das Geheimnis kommen, wie man eine Band gründet, die genauso klingt wie GANG OF FOUR, ohne dass es jemand merkt. Die Jungs von HARD-FI [...]

Mehr..

HEY GRAVITY
Risen
HEY GRAVITY machen es einem leicht. Ihr Debüt „Risen“ ist Punk, Pop, Rock'n'Roll, Glam, eine Spur Disco und ein Hauch Hardrock, gerne auch mal kreuz und quer gemischt. Knackige Beats, schraddelnde Gitarren mit viel Druck, catchy Mitsingrefrains und immer dabei und mittendrin Justine Berry mit ihrer exaltierten Stimme, die an [...]

Mehr..

HELLOGOODBYE
Zombies! Aliens! Vampires! Dinosaurs!
Vor zwei, drei Jahren hatte ich plötzlich mal einen Drive Thru-Label-Sampler in der Hand. Ein Song darauf hatte es mir unter anderem sehr angetan: "Shymmy shymmy quarter turn“ von HELLOGOODBYE. Eine Symbiose aus Punk, Elektro und Krach. Irgendwie ein wenig in die Richtung ATOM & HIS PACKAGE in ein wenig [...]

Mehr..

HEARTBREAK ENGINES
One hour hero
Die gelungene Kollaboration mit DEMENTED ARE GO-Frontmann Sparky beim Song „Gunwitch“ ist für mich das Highlight der neuen HEARTBREAK ENGINES-Aufnahmen.
Ansonsten bin ich im Zweifel. Von einem MISFITS-Klon sind sie immer noch weit entfernt,
doch macht es diesmal einfach nicht "klick" bei mir. Warum nur nicht? Das Songwriting ist vielschichtiger geworden, [...]

Mehr..

HEINZ STRUNK
Der Schorfopa
Der Strunk ist wohl nicht ausgelastet. Schon wieder gibt es Kurzhörspiele. "Mit Hass gekocht" ist noch kein ganzes Jahr alt, da kommt mit "Der Schorfopa" bereits die nächste CD mit Wahnsinn im Kleinstformat.
"Womanzier", "Die Kackstelze" und "Bier gespritzt" sind nur drei der insgesamt 27 Titel, die HEINZ STRUNK seinen [...]

Mehr..

HOT ROD CIRCUIT
The underground is a dying breed
Im Zuge des ersten großen Emo/ Indie-Hypes in den USA und mit dem Wachstum von Vagrant traten auch HOT ROD CIRCUIT ins Rampenlicht. "The pharmacist" ist bestimmt dem einen oder anderen vom Hören bekannt.
Doch im Gegensatz zu vielen anderen Bands haben HOT ROD CIRCUIT irgendwann die Notbremse gezogen und sich [...]

Mehr..

HIGHSCHOOL NIGHTMARE
Santa crypt
Ich wollte diese CD nach allen Regeln der Kunst verreißen. Allein das Bild auf der Rückseite des Covers: der Protagonist kotzend ... ja genau, sooo wild und punkig sind sonst nur die KILLERPILZE! Dann noch dies ganze spukige Horrorfilm-Gehudel (siehe Cover!) und meine Meinung (und mein Verriss) war quasi schon [...]

Mehr..

HELLSONGS
Lounge
Wenn sich eine Band "Hellsongs" nennt und unter anderem Klassiker von METALLICA, BLACK SABBATH und VAN HALEN covert, scheint die Marschrichtung eigentlich schon vorgegeben. Ab ins Lehmitz! "Hellsongs" lässt vielleicht noch an eine Punkrock-Cover-Sache denken, und da passt es ja auch formidabel, dass die entsprechende Band aus Schweden kommt.
Doch [...]

Mehr..

HOPE
Come on now (Maxi-Single)
Ich schmeiß mich weg, was kam hier denn reingeflattert? Ich möchte auszugsweise das beiliegende Promo-Schreiben zitieren:
"Die 19jährige, aus Deutschland stammende Pop-Sängerin präsentiert sich mit Ihrer Debüt-Single „Come on now“ als selbstbewusste, junge Frau, die wach durch die Welt geht. Der melodisch besonders reizvolle Song „Come on now“ ist ein Ohrwurm [...]

Mehr..

HELLRATZ
Rattengift
Das ist ja endlich mal wieder richtig ansprechender Hardcore-Punk aus deutschen Landen. Und das sogar aus dem Freistaat Bayern, der konservativsten Ecke Deutschlands. Es ist echt erstaunlich, was für eine musikalische Power die im Durchschnitt erst 16 Jahre alten Punks haben. Im Gegensatz zu vielen anderen Deutschpunk-Bands hört sich ihr [...]

Mehr..

HELP SHE CAN´T SWIM
The death of nightlife
Nachdem ich mich letztes Jahr mit THE GALLOWS das erste Mal seit langer Zeit wieder mit einer britischen Band anfreunden konnte, dachte ich mir, gib HELP SHE CAN´T SWIM doch mal eine Chance! Die englische Musikpresse ist begeistert, und selbst die Metalgazette Kerrang stimmt in den Tenor mit ein. Man [...]

Mehr..

HIDDEN TIMBRE
HIDDEN TIMBRE
Wow! Zuerst wollte mir diese Perle gar nicht gefallen – das muss ich zugeben. Doch nach und nach erschließt sich mir die Qualität von HIDDEN TIMBRE. Seien wir ehrlich, die CDs, die uns erst auf dem „zweiten Bildungsweg“ gefallen, sind meist diejenigen, die auch noch nach Jahren attraktives Futter für [...]

Mehr..

HEIDEROOSJES
Chapter eight, the golden state
In den 70ern rüttelte der Punk die Gesellschaft fast überall auf der Welt gründlich durch. Die Jugend hatte erstmals wieder ihren eigenen Sound. Der Punk war für sie, was der Rock&Roll für ihre Eltern bedeutete. Besonders Amerika und Groß-Britannien konnten mit Unmengen von jungen Punkbands glänzen. Die einen weniger gut [...]

Mehr..

HOLLYWOOD PORNSTARS
Year of the tiger
Au Backe, was für ein Name! Doch wer jetzt unanständigen Smutrock erwartet, wird ent- oder getäuscht. HOLLYWOOD PORNSTARS sind alles andere als schmierig, sondern solide Indie-Rocker/Popper, die wissen, wie man einen guten Song schreibt und entsprechend anschiebt. Die vier Belgier verleugnen auch durchaus nicht die belgische Schule um dEUS, die [...]

Mehr..

HARMFUL
7
Jetzt gibt es die aus dem Rhein-Main-Kreis stammende Band schon gut 14 Jahre, in denen man es auf immerhin sieben Alben gebracht hat. Sinnig daher, auch das Album „7“ zu betiteln. Gestartet als Noise-Rock-Band, haben HARMFUL ihrem Sound über die Jahre immer mehr Nuancen hinzugefügt. Das Trio geht wieder etwas [...]

Mehr..

HEADLIGHTS
Kill them with kindness
Eigentlich haben wir intern ja abgemacht, dass Platten, die älter als ein, zwei Monate sind, automatisch ins Archiv wandern. Warum ich aber bei den HEADLIGHTS mal eine Ausnahme machen muss: weil diese Platte so toll ist und ich den Release einfach verpennt habe, wobei mir die Debüt-EP auf Mi [...]

Mehr..

HELLA
There is no 666 in outer space
Es ist ja oft verwunderlich, mit welcher Sicherheit Mike Patton die Bands für sein Ipecac-Label auswählt und wie er es geschafft hat, aus seinem kleinen Label mittlerweile eine Oase für eigenständige Musik zu machen, ganz gleich aus welcher Richtung sie auch kommt. Ein bisschen hält er es ja schon wie [...]

Mehr..

HEAD CRASH
Cranium
Ganz, ganz klassischer Crossover Marke CLAWFINGER - und leider auch ganz, ganz unspannend: Gitarren so dünn wie 'n Seidenfaden, Gesang/ Geschrei/ Gerappe so abwechlsungslos wie jeden Morgen Haferschleim, und absolut gar nichts lässt einen Song im Kopf verweilen. Vielleicht liegt's an meiner völligen Ahnungslosigkeit bezüglich dieses Genres, aber gut finde [...]

Mehr..

HELL ON WHEELS
The odd church
HELL ON WHEELS kommen aus Schweden, und “The odd church” ist bereits das vierte Album der Band. Im andauernden Skandinava-Rock-Boom scheint das jedoch wieder mal niemand so recht mitbekommen zu haben. Und das ist, um es einmal in aller Deutlichkeit zu sagen, eine kleine Schande!
Die klassische Gitarre-Bass-Schlagzeug-Besetzung erhielt den verbalen [...]

Mehr..

HOLY NATIONAL VICTIMS
Take this ride or you will never know
Eigentlich halte ich nicht viel davon, eine Band für ihr Bandinfo oder den Promotext zu bestrafen. Da er aber in diesem Fall direkt von der Band stammt, muss man das einfach tun.
HOLY NATIONAL VICTIMS kommen aus Luxemburg und machen Rock-Musik. Stimmt. Aber "You can't say rock without HNV" und "We [...]

Mehr..

HELLSONICS
Demon queen
Und weil aller guten Dinge drei sind, hier noch ein Release von unseren Freunden, den Leuten von Drunkabilly Records. Anscheinend kann Psychobilly mit jeder Musikrichtung kombiniert werden. Und passend zum Albumtitel verbreiten die HELLSONICS eine eher düstere Stimmung. Hier hört man Frauengesang mit einer guten Portion Punk-Rock, ein bisschen Metal, [...]

Mehr..

HEY WILLPOWER
PDA
Hoppla! Ich hatte es an anderer Stelle bereits einmal geschrieben, das kleine Tomlab-Label ist immer für eine Überraschung gut, aber dieses Mal haben sie definitiv einen großen Wurf gelandet. HEY WILLPOWER heißt diese Band, deren Debüt-Album „PDA“ sie nun veröffentlichten, und das ist ohne Übertreibung das beste Pop-Album, das ich [...]

Mehr..

HEINZ STRUNK
Mit Hass gekocht
Richtig bekannt, also auch außerhalb Hamburgs, wurde HEINZ "HEINZER" STRUNK mit seinem Buch "Fleisch ist mein Gemüse" und dem später folgenden Hörspiel dazu. Mittlerweile gibt es sogar eine Operette des STUDIO BRAUNS, die auf diesem Buch basiert.
In der Zwischenzeit hatte Herr Strunk scheinbar so viel Zeit, dass er ein paar [...]

Mehr..

HEAVENS
Patent pending
HEAVENS sind Matt Skiba, Stimme des ALKALINE TRIOs, und Joshia Steinbrick (THIEVES LIKE US). Doch genug des Namedroppings, denn HEAVENS hat nichts mit den besagten Bands zu tun. Vielmehr haben wir es hier mit Songs und Sounds zu tun, die Herr Steinbrick ganz alleine eingespielt hat. Produzent Ben Lovett hat [...]

Mehr..

HARMS WAY
Oxytocin
Aus der Asche von TERRA FIRMA (R.I.P.) entsteigt HARMS WAY, die neue Band von Freddie, zuvor Gitarrist der Formation und ehemals UNLEASHED-Klampfer. Zusammen mit Dim (Gesang/Bass) findet er noch zwei weitere Mitstreiter in Gitarrist Erik, der schon bei der Thrash Metal-Band MERCILESS spielte, und Stipen (Schlagzeuger, ebenfalls Ex-MERCILESS und TRANSPORT [...]

Mehr..

HELMET
Monochrome
Eine neue HELMET, da schau an. Das überrascht einen dann doch. Nach der Bauchlandung des Comeback-Albums „Size matters“ vor zwei Jahren hatte, glaube ich, niemand mehr Page Hamilton auf der Rechnung. „Size matters“ war zwar kein wirklich schlechtes Album, aber so richtig HELMET war es wohl auch nicht. Aber nachdem [...]

Mehr..

HOT GOSSIP
Angles
Ganz ehrlich, wie viele Musiker aus Italien, mal abgesehen von Al Bano und Romina Power oder dem Ramazotti und dergleichen, kennt man wohl? Also, die einzigen ernst zu nehmenden, an die ich mich ad hoc erinnere, sind GIARDINI DI MIRÒ, die schon seit einiger Zeit sehr intensiv und überaus wohlklingend [...]

Mehr..

HATEBREED
Supremacy
Nachdem ich HATEBREED dieses Jahr bereits live erleben durfte, war ich um so gespannter auf Album Nummer zwei auf Roadrunner Records und den Nachfolger zum Dauerbrenner "The rise of brutality". HATEBREED sind vor TERROR die größte Band, die dem Hardcore-Untergrund entwachsen ist und mit Abstand auch die bekannteste und erfolgreichste. [...]

Mehr..

HOUSE OF LORDS
World upside down
Nach dem 2004er Comeback, das nicht überall für Freunde gesorgt hatte, präsentiert man sich auf dem neuen Album „World upside down“ neu erstarkt. Neu im Line-Up sind neben den Ur-Mitgliedern und Wiederkehrern Gregg Giuaffria (Keyboards, u.a. GIUAFFRIA) und James Christian (Gesang) Schlagzeuger B.J. Zampa, Bassist Jeff Kent und Gitarrist Jimi [...]

Mehr..

HARDCORE SUPERSTAR
Hardcore superstar
Oha, ein selbstbetiteltes Album, obwohl es sich bereits um den vierten Longplayer der Schweden handelt? Doch halt, haben Bands wie z.B. MÖTLEY CRÜE es nicht geschafft, mit einem selbstbetitelten Album im zweiten Drittel ihrer Karriere ihr bestes Album abzuliefern? Doch! Und auch bei den HARDCORE SUPERSTARs scheint diese Formel aufzugehen. [...]

Mehr..

HEADLIGHTS
The enemies EP
Hach, schön! Die ersten Klänge der "The enemies"-EP laden gleich zum Zurücklehnen und Dahinschwelgen ein und machen wohl eher Freunde als Feinde. HEADLIGHTS kommen aus Illinois und haben mit Mi Amante eine passende Heimat gefunden, werden bei dem kleinen, smarten Label doch auch GREGOR SAMSA vertrieben. Mit denen lassen sich [...]

Mehr..

HUNDRED REASONS
Kill your own
Im Jahr 2000 wurden HUNDRED REASONS vom Kerrang! als beste neue Band ausgezeichnet, ein Jahr später wurde das Album als das beste des Jahres gekürt. Und so folgten noch weitere Lobpreisungen für die Band. Als Resultat konnte die Band dann auch so manchen Erfolg für sich verzeichnen. Bis dato sechs [...]

Mehr..

HAWTHORNE HEIGHTS
If only you were lonely
Besser später als nie! Das passt in jeglicher Hinsicht zur neuen Scheibe von HAWTHORNE HEIGHTS. Einerseits erfolgen diese geschriebenen Worte etwas zu spät, und andererseits hatte ich bis dato keinen blassen Schimmer, dass diese Band existiert. Ich weiß ja auch nicht, aber vielleicht werde ich langsam zu alt für diesen [...]

Mehr..

HUKEDICHT vs. THE TEENAGE KINGS
Fist fight story
Sehr, sehr coole Idee hier im Artwork verarbeitet: Die West Side Story als Bandbattle inklusive lustiger Fotos im 50’ies Stil usw. Und was für Bands würden sic besser eigenen für solch eine CD als echte Rocker? Eben, und so gibt es einmal Schweinerock (HUKEDICHT) und einmal mehr die Rock’n Roll [...]

Mehr..

HELLO GOODBYE
Haunted holiday
Eine BEATLES-Gedächtnis-Kapelle? Mitnichten, der Name führt in die Irre. Obwohl sie deren Affinität für perlende Popsongs teilen, allerdings in der Lo-Fi Version. Wir haben hier ein gemischtes Skandinavien-Doppel, auf der schwedischen Seite Lisa Lundkvist (vocals) und Johannes Kanschat (drums), auf der norwegischen Frode Fivel (guitar, vocals) und RICOCHETS' Alex Kloster-Jensen [...]

Mehr..

HELL IS FOR HEROES
Transmit disrupt
Für alle Szene-Polizisten, die HELL IS FOR HEROES eigentlich schon immer gut fanden, aber sich nicht getraut haben, das zuzugeben, weil sie doch bislang einen Major-Deal hatten: ihr dürft die Band jetzt lieben, denn sie wurden von EMI gekickt und sind jetzt bei Burning Heart gelandet. Und wo man schon [...]

Mehr..

HELLFUELED
Born II Rock
Ozzy ist wieder 25 Jahre alt, hat seine Düster-Kollegen gegen drei junge Schweden ausgetauscht und rockt sich die Seele aus dem Leib? Fast richtig! HELLFUELED sind mit ihrem zweiten Album „Born II rock“ zurück, und das nur ein Jahr nach dem fantastischen und vielumjubelten Debüt „Volume one“. Geändert hat sich [...]

Mehr..

HORRORPOPS
Bring it on!
Die Psychobilly-Band HORRORPOPS aus Dänemark um Patricia am Kontrabass & Gesang, Kim Nekroman - Gitarre, Karsten ebenfalls Gitarre und Niedermeier am Schlagzeug. Nicht zu vergessen, dass die Band auch noch ihre persönlichen Go-Go’s Mille & Kamilla auf ihrer anstehenden Tour durch die Staaten dabeihaben werden. Ihre musikalischen Wurzeln findet [...]

Mehr..

HIP WHIPS
s/t
Yeah, baby, come on and move your feet! Die HIP WHIPS verfrachten den Hörer in eine Zeitmaschine und man landet back in den späten Sechzigern, wo unsere Eltern auf Partys mit Bowle und Co ihre Tanzbeine schwangen. Schicker, swingender Soul-Pop-Rock, wobei der Soul mit der Hammond-Orgel im Vordergrund ("Search your [...]

Mehr..

HIDALGO
I want a girlfriend
Meine persönliche Lieblingsband auf Tapete Records veröffentlicht ihr zweites Album: HIDALGO! Die Band aus Nürnberg um Sängerin Betty Mugler, die vor drei Jahren mit „Sing guitar sing“ eines der meist verkannten Debütalben hervorbrachte, das man mittlerweile zu Unrecht in Second Hand Shops oder reduziert in großen Plattenläden findet. Zu Unrecht, [...]

Mehr..

HAREM SCAREM
Overload
Benannt nach einem Bugs Bunny-Comic, liefern die Kanadier HAREM SCAREM mit „Overload“ bereits ihr achtes Studio-Album ab; sollte ich mich nicht verzählt haben, denn den Überblick zu behalten, ist bei HAREM SCAREM wirklich nicht leicht. Diverse Japan-Alben und differierende Albentitel für die unterschiedlichsten Märkte, Best Of-Alben oder Compilations - der [...]

Mehr..

HEARTBREAK ENGINES
Love murder blues
Da ist das erste Album der HEARTBREAK ENGINES anno 2003 ja völlig an mir vorbeigegangen. Ein Fehler, wie ich mittlerweile festgestellt habe, denn "Love murder blues" hat mich völlig überzeugt. Habe lange keine Scheibe mehr gehört, die so gekonnt verschiedene Genres vereint und dabei doch seine eigene Identität aufbaut, ohne [...]

Mehr..

HANGFACE
Freak show
So, jetzt wird es schwierig: Bei dem Namen HANGFACE dachte ich als erstes an eine Oldschool Hardcore-Combo. Beim Betrachten des Covers dachte ich dann an eine Blackmetal-Band mit ordentlich Orgel und auf jeden Fall einer Frauenstimme. Produziert wurde das ganze dann von Eddie Kramer (KISS, LED ZEPPELIN, BOWIE, HENDRIX uvm.) [...]

Mehr..

HONEY FOR PETZI
Man's rage for black ham
Mit Math Rock ist das so ähnlich wie mit Jazz: es gibt Frickel-Bands, die’s zwar musikalisch absolut raushaben, aber die eigentlich viel zu anstrengend zum Hören sind, da das Gespür für Songwriting und Melodie einfach auf der Strecke bleibt, bzw. die Band gar keinen Wert drauf legt. Und es gibt [...]

Mehr..

HEATHER NOVA
Redbird
Everybody's Darling ist zurück. Nach ihrer letzten Tour und einer Babypause legt Heather Nova mit "Redbird" endlich mal wieder ein neues Album nach.
Eigentlich müsste man hierzu nicht wirklich viel schreiben. Das Album ist typisch Heather Nova. Stagnation auf sehr hohem Niveau, ohne sich aber ständig selbst zu kopieren.
"Motherland" beschreibt sehr [...]

Mehr..

HOLIDAY WITH MAGGIE
Skyline drive
Es dreht sich mal wieder um Schweden, um Gävle um genau zu sein. Und wieder handelt es sich um eine Band, die hier keiner kennt und die in Schweden sogar in den Charts war. Was leben da für Leute und was macht da die Industrie, dass solche Bands, die Emopoppunk [...]

Mehr..

HIRETSUKAN
End states
Das erste Mal von HIRETSUKAN hatte ich gehört, als mir G7 vor drei Jahren eine Mini-CD des New Yorker Quartetts zuschickte. Neben einer ziemlich coolen Cover-Version von METALLICA’s „Creeping death“ beeindruckte mich vor allem die Tatsache, dass für das derbe Geschrei kein Sänger, sondern eine Sängerin verantwortlich zeichnete. Danach war’s [...]

Mehr..

HF COLTELLO
Colt. Roadmovie. Gitarre
Fein, wenn ein Artwork bereits preisgibt, worum es sich bei einer Platte handelt: das Cover wird von einem amerikanischen Van geziert, während man im Booklet diverse Fotos sieht, die scheinbar aus dem fahrenden Auto heraus fotografiert worden sind. Hinzu kommen noch ein paar Bilder von einem Fender-Amp und was sonst [...]

Mehr..

HARMFUL
Sis masis
Die bereits sechste Scheibe des Frankfurter Trios ist die bis dato ruhigste Platte.
Man hat den Eindruck, alles klingt etwas sorgfältiger durchdacht. War früher die Basis Metal und Noise, scheint nun der Noise fast komplett aus dem Bandkonzept verschwunden zu sein. Anstelle des Krachs ist ein rockigeres Flair auf „Sis masis“ [...]

Mehr..

HOPESFALL
A-Types
Nach "The satellite years“ bringen HOPESFALL in 2005 ihren langerwarteten neuen Longplayer auf den Markt. Eigentlich ist das Album ja bereits im letzten Jahr via Trustkill erschienen, war aber nur als Import erhältlich. Nun gibt's aber dank Roadrunner Records die Scheibe auch offiziell in Deutschland.
"Satellite Years“ wurde damals in [...]

Mehr..

HOT CROSS
Fair trades and farewells
Es gibt so Bands, von denen man gerne möchte, dass sie einem gefallen, aber wo es aus unerfindlichen Gründen irgendwie doch nicht so recht klappt. Zu diesen Bands zählen bei mir leider auch HOT CROSS. Auf dem Mini-Album „Fair trades & farewells“ präsentieren sich die fünf New Yorker zwar nicht [...]

Mehr..

HAYMARKET RIOT
Mog
Des Kritikers Leid. Band erschließt sich ihm beim ersten Hören nicht, ist aber irgendwie zu gut, um eine abwertende Kritik vom Stapel zu lassen.
Doch irgendwann, beim 4. Versuch oder so, legte sich der Hirnschalter um, und alles machte Sinn. Die latente Schrägnis, der spröde Charme, die gebrochenen Riffs, die Tempi- [...]

Mehr..

HATE SQUAD
H8 for the masses
Fast sieben Jahre ist es nun her, dass uns HATE SQUAD mit ihrem letzten Album „Pzyco“ beehrten. Zwar war nie endgültig Schicht im Schacht, aber auf Grund persönlicher Probleme musste eine Zwangspause eingelegt werden. Trennte man sich nach „Pzyco“ in beiderseitigem Einverständnis von G.U.N. Records, hat man nun bei Swell [...]

Mehr..

HAWTHORNE HEIGHTS
The silence in black and white
Die Geschichte von HAWTHORNE HEIGHTS beginnt 2001 in Dayton, Ohio damals noch unter dem Namen A DAY IN THE LIFE. Nach Live-Shows mit COHEED AND CAMBRIA, FROM AUTUMN TO ASHES etc. findet man schließlich eine Heimat bei dem renommierten Victory Records Label (u.a. TAKING BACK SUNDAY, ATREYU).
HAWTHORNE HEIGHTS spielen [...]

Mehr..

HENRY FIAT`S OPEN SORE
The parallel universe of
File under: Totally-freaked-out-Punkrock-with-Hardcore-edge-played-by-Mummies-in-suits-while- holding-their-Middlefingers-straight-into-Society´s-face! Verdammt, die Vermummten aus Schweden sind zurück und bescheren uns auf Ihrem zweiten Album erneut einen absoluten Overkill bestehend aus fünfundzwanzig, schnellen, trashigen Granaten die im Vergleich zum, vor knapp zwei Jahren erschienenen Album „idiotia hyperactiva“ allerdings
wesentlich kompakter und songorientierter daherkommen. Sie scheuen sich dabei [...]

Mehr..

HEROS & ZEROS
Wake-up call
Seit den mächtigen KASSIERERn wissen wir, dass das Schlimmste ist, wenn das Bier alle ist. Aber das zweitschlimmste sind diese stereotypen ?Streetpunk? Frontgröhler a la ?Ey, ich hätte gerne ?ne rauchige, heisere Stimme, auch weil das so toll zu unserem Streetpunk/Skinhead Image passen würde, aber leider kling? ich in echt [...]

Mehr..

HER SPACE HOLIDAY
The young machines
Bei Bianchi muss ich immer an das türkisfarbene Trikot von Jan Ullrich denken, mit dem er durch die malerischen Landschaften von Frankreich fuhr. Marc Bianchi der Macher von HER SPACE HOLIDAY hat mit Fahrradfahren wenig zu tun und von Jan Ullrich hat er bestimmt auch noch nicht gehört. Dennoch versteht [...]

Mehr..

HOT WATER MUSIC
Caution
Mit dem Vorgänger und Epitaph-Debüt "A flight and a crash" legten HOT WATER MUSIC die vergleichende Messlatte ja bekanntlich schon verdammt hoch. Umso gespannter durfte man sein, was danach noch kommen sollte. Doch "Caution" beweist, dass die vier Jungs aus Gainesville ohne Probleme an den Vorgänger anknüpfen. Im Vergleich fällt [...]

Mehr..

HUGHES TURNER PROJECT
II
"The Voice Of Rock” Glenn Hughes (Vocals, Bass, u.a. BLACK SABBATH, JOHN NORUM, GARY MOORE) und Joe Lynn Turner (Vocals, u.a. RAINBOW, YNGWIE MALMSTEEN) sind zurück. Nur ein Jahr nach ihrem selbst betitelten Erstling erfreuen uns die beiden Superstimmen erneut mit einer blusigen Hardrockscheibe der Extraklasse.
Wen wundert es da, [...]

Mehr..

HEROS & ZEROS
Wake up call
Seit den mächtigen KASSIERERn wissen wir, dass das Schlimmste ist, wenn das Bier alle ist. Aber das zweitschlimmste sind diese stereotypen „Streetpunk“ Frontgröhler a la „Ey, ich hätte gerne ’ne rauchige, heisere Stimme, auch weil das so toll zu unserem Streetpunk/Skinhead Image passen würde, aber leider kling’ ich in echt [...]

Mehr..

HIP WHIPS
Yeah, baby, come on and move your feet! Die HIP WHIPS verfrachten den Hörer in eine Zeitmaschine und man landet back in den späten Sechzigern, wo unsere Eltern auf Partys mit Bowle und Co ihre Tanzbeine schwangen. Schicker, swingender Soul-Pop-Rock, wobei der Soul mit der Hammond-Orgel im Vordergrund ("Search your [...]

Mehr..

HUKEDICHT vs. THE TEENAGE KINGS
Fist fight story
Sehr, sehr coole Idee hier im Artwork verarbeitet: Die West Side Story als Bandbattle inklusive lustiger Fotos im 50’ies Stil usw. Und was für Bands würden sic besser eigenen für solch eine CD als echte Rocker? Eben, und so gibt es einmal Schweinerock (HUKEDICHT) und einmal mehr die Rock’n Roll [...]

Mehr..

HELLA
There is no 666 in outer space
Es ist unglaublich, mit welcher Sicherheit Mike Patton die Bands für sein Ipecac-Label auswählt und wie er es geschafft hat, aus seinem kleinen Label mittlerweile eine Oase für eigenständige Musik zu machen, ganz gleich aus welcher Richtung sie auch kommt. Ein bisschen hält er es ja schon wie der [...]

Mehr..

HIGHSCHOOL NIGHTMARE
Santa crypt
Tja, so kanns gehen: ich wollte diese CD so richtig schön verreissen, denn das Foto vom Sänger kotzend war schon Grund genug dachte ich (nach dem Motto: Ach seid ihr cool, ihr kotzt!). Tja, und dann hört man sich den Tonträger an und merkt: das ist echt gut! Nicht 100% [...]

Mehr..

HEY GRAVITY
Risen
HEY GRAVITY machen es einem leicht. Ihr Debüt „Risen“ ist Punk, Pop, Rock´n´Roll, Glam, eine Spur Disco und ein Hauch Hardrock, gerne auch mal kreuz und quer gemischt. Knackige Beats, schraddelnde Gitarren mit viel Druck, catchy Mitsingrefrains und immer dabei und mittendrin Justine Berry mit ihrer exaltierten Stimme , die [...]

Mehr..

HOLLYWOOD PORNSTARS
Satellites
Nach Ihrem Debüt „Year of the tiger“ aus dem letzten Jahr, steht mit „Satellites“ bereits der Nachfolger im Regal. HOLLYWOOD PORNSTARS gehen den eingeschlagenen Weg konsequent weiter. Trockener, kräftiger Indie-Rock, der gelegentlich eine kleine Pause im Pop macht. Der Erfolg ihres Debüts und viele Live-auftritte haben die 4 Jungs aus [...]

Mehr..

HERE COMES CONCLUSION
Oh la la
Dass Postpunk und Punk ’N Roll gar nicht so weit auseinander liegen muss, wie der geneigte Hörer zunächst einmal denken mag, hat eigentlich ja schon der Herr Reis mit DRIVE LIKE JEHU, den HOT SNAKES und natürlich ROCKET FROM THE CRYPT bewiesen. Eine vergleichsweise geniale Vermischung ist nun auch HERE [...]

Mehr..