HOLLOW HEARTS – Peter

Nach dem Zwischenschritt “Travelling songs” erzählen die HOLLOW HEARTS nun also die Liebes- bzw. Lebensgeschichte von Annabelle und Peter weiter – oder aus anderer Sicht, denn dieses Mal ist eben Peters Geschichte dran. Spannend schon ab dem ersten Track, obwohl dieser doch suggeriert, dass nun alles gesagt und getan ist. “Peter” erzählt dabei aber auch das letzte Kapitel dieses Pärchens, HOLLOW HEARTS nehmen Abschied von ihren langjährigen Begleitern. Die Art und Weise der Erzählung ist dabei ähnlich wie auf dem letzten Album: Americana dominiert die Songs, die sich weich und zart ins Ohr legen und die Außenwelt dort lassen, wo sie hingehört – außen. Warm und angenehm lassen die HOLLOW HEARTS ihre Lieder auf den Hörer einprasseln, einem entspannenden Sommerregen gleich. Dabei beleuchten sie die positiven und schwierigen Ecken des menschlichen Lebens, eben aus der Sicht von Peter erzählt. Die Band aus Norwegen beweist auch auf ihrem dritten Album innerhalb von anderthalb Jahren (!), dass sie die Klaviatur des Folk mit traumwandlerischer Sicherheit beherrscht und überzeugt mit gefällig arrangierten Songs und insbesondere dem mehrstimmigen Gesang. Warten wir ab, um was es in Album Nummer vier gehen wird.

Bewertung: 7/10

Veröffentlichungsdatum: 06.09.2019

Über Simon-Dominik Otte 762 Artikel
Mensch. Musiker (#Nullmorphem). Schauspieler (#BUSC). Rezensent (#blueprintfanzine). Come on, @effzeh! AFP-Fan. (#Amandapalmer). Lehrer. Und überhaupt. Und so.