HI TERESKA – 2 Takte schneller

Ja, selbstverständlich ist der Titel dieser CD-EP eine Anlehnung an das EA80-Album „2 Takte später“, denn auch HI TERESKA spielen melancholisch-emotionalen Punkrock mit deutschsprachigen Texten und dürften somit mit den Werken der Mönchengladbacher Düsterpunk-Legende bestens vertraut sein. Zugleich ist in Liedern wie dem Ohrwurm-Opener „Wie die Jahre zuvor“ jedoch auch eine gewisse Nähe zu Bands wie DUESENJAEGER erkennbar, vor allem was die Gitarrenarbeit betrifft. Die Instrumente sind nicht immer ganz auf den Punkt gespielt und auch die Aufnahme selbst klingt eher nach Eigenproduktion als nach High End-Technik – wenn man dem Text zu dem Stück „Quo vadis Punkrock?“ Glauben schenken darf, ist dies jedoch durchaus so beabsichtigt und verleiht dem Sound von HI TERESKA letztendlich sogar einen besonderen Charme. Gleiches gilt auch für die in bester DIY-Manier selber zusammengebastelte Öko-Umverpackung, die zeigt, dass es nur ein wenig Ideenreichtums bedarf, um ohne viel Geld und Aufwand ein überzeugendes Ergebnis hinzubekommen. Vorbildlich!

Bewertung: 7/10

Veröffentlichungsdatum: 15.02.2018