HERR PAULSEN UND DAS ZEITPROBLEM – II

Mal ganz unter uns gesprochen: Ich glaube, Herr Paulsen hat in Wirklichkeit gar kein Zeitproblem. Denn wie könnte er sonst gerade einmal fünf Monate nach seiner Debüt-EP bereits einen kompletten Longplayer hinterherschieben? Zugegeben, in puncto Namensgebung und Artworkgestaltung hat er es sich ein wenig einfach gemacht, aber ansonsten liefert er nach wie vor einen Haufen ziemlich guter Indie-Punk-Songs ab. Vor allem die vier Titel der A-Seite gehen gut nach vorne los und dürften Freunde von Bands wie CAPTAIN PLANET, MATULA oder FREIBURG durchaus ansprechen. Auf der B-Seite hält das in Neon-Orange gehaltene Vinyl mit „Überall alle“, „Kolonialware“ oder „Busstation“ zudem auch einige etwas langsamere und emotionalere Lieder bereit, wobei mich Letztgenanntes irgendwie an MUFF POTTER erinnert. Positiv erwähnen möchte ich außerdem die relativ ungeschliffene Produktion, die die Lieder trotz ihrer grundsätzlichen Eingängigkeit schön kratzbürstig erscheinen lässt. Gut gemacht, lieber Herr Paulsen!

Bewertung: 8/10

Veröffentlichungsdatum: 22.09.2018