HAYLEY REARDON – Where I know you

Es gibt so Tage, an denen braucht man, wenn man gestresst nach Hause kommt, einfach ein weiches Bett, das dich empfängt. Dieses Bett bietet im übertragenen Sinne HAYLEY REARDON aus Massachusetts, die dich mit ihrer warmen, freundlichen Stimme in Empfang nimmt und das Drumherum vergessen lässt. Gleich der titelgebende Opener lässt die Seele zur Ruhe kommen und die Gedanken in schönere Gefilde schweifen. So ein kleines bisschen schwimmt da TRACY CHAPMAN mit in dem, was wir auf “Where I know you” zu hören bekommen, aber dies nur am Rande als kleine Einordnungshilfe, die aber nicht darüber hinwegtäuschen soll, dass hier eine Musikerin am Werk ist, die sehr eigenständig ist, sich mit den wichtigen Dingen des Lebens (nämlich den anderen Menschen) auseinandersetzt und diese in Worte kleidet. Zart, fast zärtlich instrumentiert, mit sehr viel Seele und Herz. HAYLEY REARDON gelingt es leichtfüßig, beide auch beim Hörer anzusprechen. Leider sind auf “Where I know you” nur fünf Songs enthalten, das schreit, bei aller Zärtlichkeit, nach viel mehr! Nicht nur an Tagen, an denen man gestresst ist. Gerne auch an solchen, an denen man es eben nicht ist. Einfach an allen Tagen. Ich greife jetzt ganz tief in die Wortekiste: Schön!

Bewertung: 8,5/10

Veröffentlichungsdatum: 01.03.2019

Über Simon-Dominik Otte 748 Artikel
Mensch. Musiker (#Nullmorphem). Schauspieler (#BUSC). Rezensent (#blueprintfanzine). Come on, @effzeh! AFP-Fan. (#Amandapalmer). Lehrer. Und überhaupt. Und so.