FUN LOVIN’ CRIMINALS – Another Mimosa

20 Jahre ist es nun schon her, das schon legendär zu nennende “Mimosa” der FUN LOVIN’ CRIMINALS. Als Jubiläumsgimmick haut die Band nun also “Another Mimosa” raus. Ein Coveralbum der etwas anderen Art, sehr funky (wen wundert das wirklich?) und mit teils recht unbekannten Songs als Vorbild. Gestartet wird mit dem Instrumental-Klassiker “Rumble”, bekannt insbesondere aus “Pulp fiction”. Ein gelungener Auftakt. Mit “Hello again” wird es dann leider etwas langweiliger, die NEIL DIAMOND-Hommage mag nicht richtig greifen, trotz all des Gitarrengefrickels. Auch “Going down” versucht es, dieses Mal mit einem prickelnden Beat, und dieser schafft es zumindest etwas länger in die Verknüpfung zwischen Hirn und Ohr. Herauszuheben ist sicherlich TOM PETTYs “Mary Jane’s last dance”, dem die FUN LOVIN’ CRIMINALS einen ziemlich düsteren Anstrich geben und eine Art funkigen Psychedelic auspacken. Durch die schon sehr besondere Stimmlage und die recht chillige Umsetzung kann auch noch “Whiter shade of pale” Pluspunkte sammeln. Insgesamt bleibt mir das aber doch zu sehr Fahrstuhlmusik, die eher verklebt wirkt wie ein Karamellbonbon, das man nicht aus den Zahnlücken bekommt.

Bewertung: 4,5/10

Veröffentlichungsdatum: 18.01.2018

Über Simon-Dominik Otte 731 Artikel
Mensch. Musiker (#Nullmorphem). Schauspieler (#BUSC). Rezensent (#blueprintfanzine). Come on, @effzeh! AFP-Fan. (#Amandapalmer). Lehrer. Und überhaupt. Und so.