ELIS NOA – What do you desire?

Ein spannender erster Track begrüßt uns auf “What do you desire?” mit ebendieser Fragestellung im Titel – und der Frage danach, wie es sich anfühlt, Angst zu haben. Natürlich kann jede*r diese Frage nur für sich selbst beantworten. Eins ist aber klar: ELIS NOA haben keine Angst davor, musikalisch neue Wege zu gehen, Kreuzungen zuzulassen, für die anderen der Mut fehlen dürfte, und sich ins klare, unverschmutzte Wasser neuer Ideen zu stürzen. Die beiden Musiker*innen hinter dem Namen ELIS NOA widmen sich dem Pop, übernachten im R&B-Hotel und lassen auch ihre Seele einfach mal baumeln. Begeisternd dabei ist insbesondere die Stimme Elisa Godinos, die sich in sämtliche Gefühlsebenen einfühlen und einsingen kann. Begleitet von den entspannenden Rhythmen und Melodien der elektronischen Fraktion unter Aaron Haders Gewalt. Im Zusammenspiel ist das sehr interessant, anders, speziell und auch für Genrefremde durchaus das ein oder andere Ohr wert. “What do you desire?” – stellt man diese Frage an die Popmusik, dann sollte die Antwort lauten: Solch mutige Mitstreiter*innen wie ELIS NOA.

Bewertung: 7/10

Veröffentlichungsdatum: 14.08.2020

Über Simon-Dominik Otte 838 Artikel
Mensch. Musiker (#Nullmorphem). Schauspieler (#BUSC). Rezensent (#blueprintfanzine). Come on, @effzeh! AFP-Fan. (#Amandapalmer). Lehrer. Und überhaupt. Und so.