DER BUTTERWEGGE – Super optimiert

Um die Musik von DER BUTTERWEGE zu beschreiben, lohnt es sich möglicherweise zunächst einmal, einige der Bands der auf „Super optimiert“ mitwirkenden Gastmusiker aufzuführen. Als da wären: THE PORTERS, SONDASCHULE, DIE LOKALMATADORE und TURBOBIER. In genau dieser Schnittmenge bewegt sich dieses Werk des selbsternannten „Erfinders des Alko-Pop“. Demzufolge gibt es hier eingängigen deutschsprachigen Punkrock mit gelegentlichen Ausflügen Richtung Folk und Ska zu hören, wobei der Rausschmeißer „Zuhause“ auch verdächtig nah an der Grenze zum Schlager errichtet wurde. Thematisch widmet sich der DER BUTTERWEGGE sowohl spaßigen, als auch persönlichen und politischen Themen, wobei gerne auch mal alle drei Facetten miteinander kombiniert werden (beste Textzeile des Albums: „Früher Steine gegen Faschos, heute Steine in der Galle“). Pro Alkohol, Veganismus und Diversität, contra Klassengesellschaft, Midlife-Crisis und AfD. In Stücken wie „Inne Siedlung“ oder „Pommes und Bier“ schwingt zudem ein gewisser Ruhrpott-Charme mit. Zusammengefasst ist „Super optimiert“ zwar ein sehr unterhaltsames und kurzweiliges Album, welches musikalisch jedoch aus meiner Sicht insgesamt etwas zu schunkelig ist und gerne ein paar mehr Arschtritte verpassen könnte. Als Hintergrundbeschallung zum abendlichen Biertrinken an den Ufern von Rhein und Ruhr aber möglicherweise genau das Richtige.

Bewertung: 6,5/10

Veröffentlichungsdatum: 27.03.2020

Über Bernd Cramer 1416 Artikel
Konzert-Junkie & Vinyl-Liebhaber. Schreibt über Musik, ohne zu Architektur zu tanzen.