CHRISTMAS – Scum as you are

Ja, ist denn schon wieder Weihnachten?! Nein, aber es ist trotzdem schon wieder CHRISTMAS-Zeit. Die Punkrock-Bengel aus St. Wendel (mit der diabolischen Postleitzahl 66606) liefern nach „Appetite for selfdestruction“ und „Lose your illusion“ ihr drittes Album innerhalb von fünf Jahren ab. Zunächst einmal fällt auf, dass diesmal kein abgewandelter GUNS N’ROSES-Titel für die Namensgebung herhalten muss, sondern dass sich CHRISTMAS diesmal an einem NIRVANA-Stück orientiert haben. Abgesehen davon bleiben sie sich auf „Scum as you are“ jedoch treu und setzen weiterhin auf das bewährte Rezept aus unkomplizierten Riffs, überschaubaren Songlängen und vereinnahmenden Mitgröl-Refrains. TURBONEGRO und POISON IDEA lassen grüßen, wobei ich allerdings den Eindruck habe, dass bei diesem Album der Rock-Faktor ein wenig gedrosselt wurde und CHRISTMAS ein wenig punkiger als zuvor klingen. Aber vielleicht täusche ich mich auch. Spaß macht diese Platte auf jeden Fall.

Bewertung: 7/10

Veröffentlichungsdatum: 06.04.2018