CHRISTMAS – Hot nights in Saint Vandal

Oh, ein neues CHRISTMAS-Album! Ziemlich genau zwei Jahre haben sich die geilen Motherfucker aus dem Saarland Zeit gelassen, um den Nachfolger zu „Scum as you are“ ins Rennen zu schicken. Und siehe da: Nachdem die beiden ersten Longplayer noch im schnieken „Ed Hardy“-Gedächtnis-Artwork daher kamen, scheinen die Jungs möglicherweise dauerhaft das dezente Schwarz-Weiß-Layout für sich entdeckt zu haben. Ansonsten bleibt auf „Hot nights in Saint Vandal“ jedoch alles beim Alten. Das Songwriting von BLACK FLAG trifft auf die Attitüde früher TURBONEGRO, Wortspiele sind noch immer angesagt, und Titel wie „Fuck it up“, „Born to booze“ und „Go hard or go home“ können einen gewissen Hang zur Selbstzerstörung nicht verleugnen. Und genau dafür wissen ihre Fans CHRISTMAS letztendlich zu schätzen.

Bewertung: 7/10

Veröffentlichungsdatum: 28.02.2020

Über Bernd Cramer 1382 Artikel
Konzert-Junkie & Vinyl-Liebhaber. Schreibt über Musik, ohne zu Architektur zu tanzen.