CHOKE ON ME – Brain freeze

Man kann CHOKE ON ME zwar ruhigen Gewissens in die Punkrock-Schublade stecken, doch wenn man sie innerhalb dieser in eine zusätzliche Unterkategorie einsortieren möchte, bekommt man schnell ein Problem. Denn die Österreicher beleuchten auf „Brain freeze“ die Punkrock-Sparte in ihren unterschiedlichsten Facetten. Mal klingen sie nach Punk der alten Schule („The past remains“), ein anderes Mal wahlweise nach Powerpop („Shit talking youth“, „Love never known“) oder Hardcore („Arms in arms“). Dazu wechseln sich ein Mann und eine Frau beim Gesang ab, und mit „Nicht mit mir“ wird gar ein Song auf Deutsch dargeboten. Das macht dieses Mini-Album zwar einerseits zu einer sehr abwechslungsreichen und kurzweiligen Angelegenheit, zugleich vermisse ich aber irgendwie so etwas wie einen roten Faden. Wer hingegen kein Problem damit hat, sich nach nahezu jedem Song auf einen anderen Sound einzulassen, sollte unbedingt mal reinhören, denn es gibt hier, wie gesagt, einiges zu entdecken.

Bewertung: 6/10

Veröffentlichungsdatum: 24.08.2017