CARRY-ALL – Emotive hate

CARRY-ALL kommen so zirka fünf bis sechs Jahre zu spät. Zumindest für mich. Versteht das nicht falsch! Die Band spielt großartigen Ska-Punk, und der ist leider aktuell nicht mehr so wirklich meine Musik.
Damals, mit LESS THAN JAKE in Höchstform und den MAD CADDIES, das waren noch Zeiten. Und genau an die erinnern mich CARRY-ALL jetzt wieder. „Emotive hate“ hat eben diesen Esprit, den die alten Platten haben. 41 Minuten Vollgas-Gute-Laune. Natürlich dürfen auch Coversongs nicht fehlen „What a feeling“ in diesem Falle. Und je länger ich dieses Album höre, desto stärker fällt mir auf: eigentlich ganz coole Scheibe.
Man darf nicht erwarten, dass hier noch irgendwas neu erfunden wird. Mehrstimmige Gesänge, Bläsersätze und das ganze Zeug sind halt einfach nur perfekt harmonisch und gut abgestimmt.
Schade, dass die Open-Air-Saison gerade vorbei ist. Das hier ist eine 100% Festival-Band. Sie schafft es, einen tristen Herbst ein wenig zu erheitern. Auch wenn meine alten Knochen sich nicht mehr zu einem Circle-Pit hinreißen lassen…

Bewertung: 7/10

Veröffentlichungsdatum: 26.09.2008