BASK – Ramble beyond

Schon das Debüt „American hollow“ war ein Favorit von mir. Auf einen Sound festgelegt haben sich BASK schon hier nicht, aber unfassbar gutes Songwriting an den Tag gelegt und einen Sound, der grob beschrieben, zwischen den Polen Breitwand-Rock, Sludge und Stoner mit starken Riffs und Open-Highway-Gefühl präsentiert. Aufmerksam wurde ich auf die Platte durch This Charming Man Records. Die Münsteraner haben damals das Vinyl für Europa liezensiert, so wie auch dieses Mal. Auf „Ramble beyond“ gibt es erneut sechs Musikstücke die noch ausgefeilter in den Arrangements sind und denen man die Detailverliebtheit mit jedem Ton anhört. Herrlich unaufgeregt entwickelt sich spannende Musik von hoher Dynamik. Dabei sind die Gitarren einen Ticken härter und die schwelgenden Melodien haben mehr Raum und werden ergänzend unterstützt durch den prägnanten aber songdienlich eingesetzten Gesang. Gleich mit dem ersten Stück „Asleep in the orchard“ haben die North Carolina Boys einen Hit von über sieben Minuten geschrieben, der diese Weiterentwicklung und Fähigkeiten der Band unfassbar gut widerspiegelt. Bald habe ich Urlaub und egal, welchen Highway ich fahren werde, meinen Soundtrack dafür habe ich mit „Ramble beyond“ bereits gefunden. Übrigens sieht das Artwork auf 12“-Gatefold Hülle noch um einiges besser aus und das Vinyl kommt auf braun/schwarz vermischtem oder orangenem Vinyl.

Bewertung: 8/10

Veröffentlichungsdatum: 06.04.2017