PINBOYS – Teenage wasteland

Seit einigen Jahren geistert der Name PINBOYS schon durch deutsche Clubs und Magazine. Allerdings erscheint erst jetzt, gut fünf Jahre nach der Bandgründung, das erste Album. Warum? Die Damen und Herren aus Dänemark wollten scheinbar genau das produzieren, was sie jetzt mit "Teenage wasteland" getan haben – perfekte Musik für einen norddeutschen Radiosender, der sich auf angebliche Indie-Musik spezialisiert hat.
Allerdings hört man dem Debüt nicht an, dass es eines ist. Perfekt produziert ohne jegliche Kanten. Also, da müssen DIE HAPPY sich jetzt echt warm anziehen, denn die waren bisher immer für mich der Inbegriff von überproduziert und Radioohrwurmmusik mit weiblichem Gesang.
Jetzt wohl nicht mehr, denn diese RockPop-Mischung mit Melodien für jedes Ohr wird wohl noch das ein oder andere Mal aus dem Radio ertönen, ohne dabei wirklich zu fesseln oder besser zu werden.
Solide Ware für den Massenmarkt, aber nichts, was einen so wirklich berührt.

Bewertung:

Veröffentlichungsdatum: 13.04.2007